38 Suchergebnisse für „“

  • Aufmüpfiger Regenwurm will bunt sein!

    Regenwürmer mag ich nicht besonders. Meine Hühner schon. Und denen ist es auch total Wurscht, ob es Kinderbücher dazu gibt oder ob ich eine Rezension für meinen Blog tippe. Das zuckersüße Kinderbuch "Der kleine Regenwurm" aus dem edition buntehunde Verlag hat jedenfalls mein Herz erobert. Nicht nur die zauberhaften Illustrationen machen das Auge glücklich, sondern die Message dahinter ist einfach grandios. So ein kleines Buch und so viel drin! Aber erst mal die Geschichte: Maler Giese ist in Frühlingslaune und malt eine kunterbunte Blumenwiese. Alles so hübsch mit roten und blauen Blumen. Sogar ein Regenwurm schlängelt sich durchs saftige Gras. Dem kleinen Wicht gefällt sein blasses Aussehen aber so gar nicht. Also hüpft er aus dem Bild heraus und taucht ein in die Welt der Farben. Er springt von Farbtop zu Farbtopf bis er ganz herrlich bunt ist. Dann klettert er zurück ins Bild und die Geschichte ist schon zu Ende. Man braucht keine zehn Minuten, um dieses Buch vorzulesen. Und doch hat der kleine Regenwurm uns etwas wichtiges mitzuteilen: Akzeptiere nie, wie die anderen dich sehen wollen. Welche Farben sie dir auch geben und wie sie dich in ihr Bild pressen wollen... Spring heraus aus der Langeweile und suche dir deine Farben selbst aus! Ich finde, schöner kann man einen sogenannten "pädagogischen Mehrwert" nicht verpacken. Das Buch ist klein, kurz und kunterbunt. Es macht gute Laune und ist das perfekte Mitbringsel für den nächsten Kindergeburtstag. Ich zum Beispiel verschenke ja zu 90 % nur Kinderbücher, wenn ich bei Freunden eingeladen bin oder wenn die Nichten und Neffen was zu feiern haben. Sie nennen mich liebevoll die "Büchertante" und obwohl das etwas altmodisch klingt, kann ich sehr gut damit leben. Wenn du magst, kannst du gern mal in die Kommentare schreiben, welche kleinen Mitbringsel du empfehlen kannst. Allerliebste Grüße, Deine Cindy Die wichtigsten Infos im Überblick Titel: Der kleine Regenwurm Autorinnen: Maggie Hagemann & Navin Wienkämper Verlag: edition buntehunde Empfohlenes Lesealter: 3 - 8 Jahre (für Erstleser ist es gut geeignet, da die Schrift hier nicht zu verschnörkelt ist.) ISBN: 3934941710 Umfang: 27 Seiten Jetzt Kaufen: Der kleine Regenwurm bei Amazon Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag erhalten und bereits auf meinem Instagram - Kanal verlost. Wenn du auch gern mal ein Buch bei mir gewinnen möchtest, dann folge mir bei Instagram und mach mit! Wenn dir meine Buchvorstellung gefällt, kannst du gern über meinen Amazon - Link bestellen. Dafür bekomme ich anteilig eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten und kaufen musst du natürlich gar nichts, sondern kannst auch einfach nur gucken!

  • Kind sein in Leipzig - einfach fabelhaft!

    (Werbung / Rezensionsexemplar - Gewinnspiel auf meinem Instagram - Kanal bis 10. März 2021!) Mein Leipzig lob ich mir! Ich würde mal behaupten, dass ich mich in Leipzig ganz gut auskenne. Ich bin ja ganz in der Nähe aufgewachsen und natürlich war für mich als Kind ein Besuch im Zoo immer wieder ein besonderes Erlebnis. Als ich dann später in Gohlis und Schleußig lebte, war ich ständig mit dem Fahrrad zwischen Rosenthal und Cossi unterwegs. Das Bummeln durch die alternativen Läden und Ateliers in der Südvorstadt oder das sonntägliche Picknick im Clara Zetkin Park zu gehörten zu meinen Lieblingsbeschäftigungen und wenn Buchmesse war, schwänzte ich regelmäßig Vorlesung und Kellnerjob, um mich stundenlang durchs Gedränge auf dem Messegelände zu quälen und meine ganze Kohle für Bücher auf den Kopf zu hauen. Leipzig war für mich immer schon Basis und Startrampe zugleich. Rückzugsort und Inspirationsquelle. Wer einmal in Leipzig war, kommt immer wieder. 10 Jahre verbrachte ich in einer der schönsten Städte Deutschlands, die weltoffen und provinziell zugleich ist. Eine Stadt, die sich ständig wandelt und wo man umgeben ist von Wasser, luftigen Parks und Musik. Es ist eine ganz und gar lebendige Stadt, in der jeder seinen Platz findet. Und für Kinder ist Leipzig erst recht lebenswert, denn Leipzig ist weltoffen und jung, bunt und aufregend. Hier findet man genau die richtige Mischung aus Natur, Kultur und Spiel. Spannende Orte voller Geschichte wechseln sich ab mit hippen Biocafés und an jeder Ecke kann man Sport treiben: vom Skatepark bis zum Kletterwald, vom Öko - Spielplatz bis zum Badestrand, von Riesenschaukeln bis zum mega Aussichtsturm auf der Bistumshöhe ... Leipzig war immer schon eine sportliche Stadt und gerade Kinder hopsen wohl lieber herum als sich stundenlang durchs Grassimuseum zu quälen. In dem Buch "111 Orte für Kinder in Leipzig, die man gesehen haben muss" findet man unzählige Ideen zum Austoben und Entdecken der schönen Messestadt. Eher wie ein Erlebnis- und Kulturführer als ein klassischer Reiseführer gibt es darin Anregungen für jedes Wetter, jede Reise- oder Ausflugsdauer, jedes Alter und vor allem: jeden Geldbeutel. Es müssen ja nicht immer gleich die ganz großen Highlights wie der Zoo oder der Freizeitpark Belantis sein, wo man für eine kleine Familie schnell mal 100 Euro nur für Eintritt und zwei Portionen Pommes mit Milchshake berappen muss. Auch kleine, nahezu unentdeckte Orte in den verschiedensten Stadtteilen warten auf große und kleine Besucher. Wenn man dieses Buch gelesen hat, dann will man sich am liebsten gleich die Kinder schnappen und losfahren. Oder besser noch: losradeln. Denn Leipzig kann man wunderbar mit dem Fahrrad erkunden. Und dann ab ins Getümmel. Mal wieder was ganz anderes tun als immer nur dieselben Sachen, die man im Reiseführer findet (die typischen Reiseführer sind ja auch meistens für Erwachsene geschrieben). Auch für Leipziger oder solche, die im Speckgürtel zwischen Naunhof und Machern leben, für die Wiederitzscher und die Bornaer und überhaupt alle, die denken, dass sie die Messestadt schon ausgiebig kennen: die Welt vor der eigenen Haustür ist so spannend und ich bin mir ganz sicher, dass mindestens die Hälfte der Tipps ihn Buch neu sind! Oder wusstet Ihr, das es in Leipzig ein Katzencafé gibt? Dass man am Albrechtshainer See in einem Baumhaus übernachten kann? Oder wolltet Ihr immer schon mal ein Alpaka streicheln? Also für mich ist das ein alter Kindheitstraum, den ich mir erst viel später als Erwachsene erfüllt habe. Mein Tipp: wer selbst keine Kinder hat, leiht sich einfach die Nichten und Neffen aus. Oder die Nachbarskinder. Wenn die "Alpaka" hören, sind sie sofort dabei. Und die Eltern haben mal für einen Nachmittag ihre wohlverdiente Ruhe. Dann hat man einen schönen Vorwand, diese freundlichen Genossen ganz nah zu sehen und durch ihr flauschiges langes Haar zu streichen. Danach noch schnell zu Eisdiele Pfeifer. In dieser Kulteisdiele fühlt man sich selbst wieder wie ein (Ost-) Kind, denn das Interieur ist genauso geblieben wie in den 70er Jahren. Und es gibt hier noch diese tollen Muschelschalen, Löffel mit Namen drauf und Blütentapete an der Wand. Einfach herrlich! Besonders praktisch: zu jedem Ausflugstipp sind Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Homepage aufgeführt. Außerdem sieht man auf einen Blick, wie man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin gelangt. Lust auf weitere spannende Orte? Die Reihe "111 Orte für Kinder" gibt es für viele weitere Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ich hoffe, dass bald noch viele weitere Reiseführer dieser Art erscheinen, denn sie machen wirklich Lust darauf, auch mal die nähere Umgebung zu entdecken. Bisher erschienene Titel: 111 Orte für Kinder in Deutschland: Augsburg , Bamberg , Berlin , Dresden , Düsseldorf , Frankfurt , Hamburg , Hannover , Heidelberg , Kiel , Köln , Leipzig , Lübeck , Mainz , München , Nürnberg , Ostfriesland , Potsdam , Stuttgart , Sylt 111 Orte für Kinder in Österreich: Salzburg , Wien 111 Orte für Kinder in der Schweiz: - Zürich Ich bin gespannt, für welche Städte diese Kinderreiseführer noch geben wird. Das Konzept finde ich einfach prima. Es spricht nicht nur Kinder und deren Eltern an, sondern ist auch ein prima Geschenk für gelangweilte Tanten und Onkels oder einfallslose Großeltern, die mal etwas anderes sehen wollen als immer dieselben Klassiker aus ihrer eigenen Kindheit. Für welche Städte oder Regionen hattest du gern ein solches Buch? Lass es mich wissen! Allerliebste Grüße, Deine Cindy Die wichtigsten Infos im Überblick Titel: 111 Orte für Kinder in Leipzig, die man gesehen haben muss Verlag: Emons Verlag ISBN: 3740806540 Umfang: 240 Seiten Format: Taschenbuch Autorin: Priska Lachmann (Auch lesenswert: Hier kommst du zu ihrem Blog Mamalismus und hier zum Familienmagazin für Leipzig rosakrokodil) Besonders praktisch: zu jedem Ausflugstipp sind Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Homepage aufgeführt. Außerdem sieht man auf einen Blick, wie man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin gelangt. Wenn dir mein Tipp gefällt, dann hinterlasse mir doch gern einen netten Kommentar. Wenn du magst, kannst du das Buch über meinen Amazon - Link bestellen. Dafür bekomme ich anteilig eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten und kaufen musst du natürlich nichts, sondern kannst auch einfach nur gucken!

  • Vertraue niemals deinem Osterhasen!

    SKANDAL beim Meeting des Jahres und warum man Osterhasen nie blind vertrauen sollte! Wenn wie jedes Jahr vor Ostern die Osterhasen aus dem ganzen Land zur großen Konferenz zusammenkommen, dann muss immer besonders viel besprochen und organisiert werden. Vor allem geht es um die eine wichtige Frage: Was sind die neuesten Modetrends in der Eieranmalbranche? Was ist heutzutage in? Rote oder grüne Eier? Kariert oder mit Streifen? So etwas überlassen die alten Hasen natürlich nicht dem Zufall! EIN Osterhase aber hält sich nicht an die gefassten Beschlüsse - ein Skandal! Zusammen mit seinen Freunden bemalt er die Eier wie er will. Dabei ist es ihm egal, dass seine Helfer gar keine richtigen Osterhasen sind, sondern alle dürfen mitmachen: ob Hund oder Katze, Tausendfüßler oder sogar ein Schwein! EIN SCHWEIN! Unglaublich. Jeder der tierischen Freunde darf seine Ideen und Talente einbringen und wenn man diesen Schock erstmal verdaut hat und bis zum Ende durchhält, dann wird man überrascht sein, was dabei rauskommt. Es ist nicht zu fassen, so was gab es noch nie! Und doch wird Ostern auch dieses Jahr wieder ein tolles Fest. Vielleicht sogar schöner als je zuvor, denn die Ideen des kleinen Osterhasen und seiner Freunde sind wirklich erstaunlich! Und das ist die Moral von der Geschicht´: An dieser Stelle hab ich mal ein bisschen für Euch gereimt: Vertraue deinem Osterhasen NICHT! Das Osterei, es strahlt gar bunt und fein. Aber angemalt hat's doch ein SCHWEIN! Ich finde dieses Kinderbuch jedenfalls ein rundum gelungenes Werk. Allein die liebevoll gezeichneten Illustrationen haben mich und alle jungen Leser in unserem Haus begeistert. (Der Gesichtsausdruck des alten Herrn Osterhasen, als er den Nachwuchs misstrauisch beäugt und bestaunt, ist einfach köstlich!) Die Geschichte ist schnell erzählt und in weniger als einer Viertelstunde hat man es vorgelesen. Und doch enthält das Buch eine großartige Message! Wer schon immer an dem Satz "Das war schon immer so!" seine Zweifel hatte oder es partout nicht leiden kann, wenn andere über den eigenen Kopf entscheiden, ohne mal nach links und rechts zu gucken, der wird seinen Kindern mit dieser lustigen Ostergeschichte Mut machen können: Man muss nämlich nicht immer ein gelernter oder geborener Osterhase sein, um wirklich kreativ werden zu können und andere glücklich zu machen! Und manchmal darf man ruhig etwas frech sein und den alten Hasen zeigen, dass man auch etwas Tolles leisten kann! Welche Kinderbücher für die Zeit vor Ostern oder allgemein für die kommende Frühlingszeit könnt Ihr empfehlen? Ich bin gespannt! Allerliebste Grüße, Eure Cindy! Die wichtigsten Infos im Überblick Titel: Die Konferenz der Osterhasen Verlag: KERLE in der Verlag Herder GmbH, www.kerle.de ISBN: 3451713934 Preis: 14,99 € und damit noch gut als nettes Mitbringsel oder als Ostergeschenk für Kinder geeignet. Altersempfehlung: 3 bis 6 Jahre (oder auch für Erstleser in der ersten und zweiten Klasse, da es in einfach zu lesender Schrift verfasst worden ist und die Texte nicht zu lang sind.) Vorlesedauer: ca. 15 min - perfekt für zwischendurch oder um die Wartezeit zum Mittagessen zu überbrücken! Wenn dir mein Tipp gefällt, dann hinterlasse mir doch gern einen netten Kommentar. Wenn du magst, kannst du es über meinen Amazon - Link bestellen. Dafür bekomme ich anteilig eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten und kaufen musst du natürlich nichts, sondern kannst auch einfach nur gucken! Blick ins Buch - Die Konferenz der Osterhasen Anmerkung: Das Buch wurde mir vom Verlag kostenfrei als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Ich wurde jeodoch nicht für das Schreiben eines wohlwollenden Blogbeitrags bezahlt! Ich schreibe immer so, wie mir der Sinn steht und berichte offen und ehrlich, was ich über das Buch denke. Wenn hier steht: "Das ist Quatsch!", dann ist das meine persönliche Meinung. Und wenn da steht: "Das ist toll!", dann entspringt das auch meinem eigenen Kopf! Deine Cindy

  • Musterhaft bunt gemustert!

    Werbung / Rezensionsexemplar Sinnvolle Geschenke und Mitbringsel für Kinder (Teil 1) Malbuch mal anders! Malbücher werden wahrscheinlich nie aus der Mode kommen. Ganz im Gegenteil: sie haben sogar ein ziemliches Comeback erlebt, denn irgendwer hat jetzt endlich mal erkannt, dass man nie zu alt ist, den Bleistift zu spitzen und los zu malen. Es gibt Malbücher für klitzekleine Kinder, für gestresste Büromenschen, für kreative Omas und Opas und überhaupt für jeden, der sich eine Weile lang einfach nur in den schönen Farben und Formen verlieren möchte. Leider folgen viele der herkömmlichen Kindermalbücher immer noch oft demselben Schema: Prinzessin in wallendem Kleid steht vor Schloss. Frosch dazu und Sonne dabei. Fertig. Das Höchste der Gefühle ist maximal ein Einhorn. Wahnsinn! Ein Einhorn. Toll. Und für die Jungs gibt es Bob den Baumeister oder irgendwas mit Feuerwehr. Oder noch schlimmer: quietschehässliche, unaussprechliche Figuren aus Japan, die man sonst an der Tankstelle auf völlig überteuerten Stickern kaufen kann. Ihr merkt... ich bin nicht gerade begeistert von den üblichen 2 - Euro - Ramschkisten - Malbüchern und auch im klassischen Buchhandel werde ich oft nicht fündig. Viel zu oft werden da die üblichen Stereotypen bedient und außer dem reinen Ausmalen wird nichts weiter gefördert. Schön, dass es jetzt auch wirklich kreative und mit ganz viel Liebe gezeichnete Malbücher gibt, die viel mehr bieten als langweilige Bilder zum bunt Anmalen. Mit nur 36 Seiten ist es recht dünn, aber dieses Buch hat es in sich: es ist proppenvoll! Und zwar deshalb, weil es NICHT VOLL ist! Was ich damit meine? Na ja, also es werden nur ein paar Muster und Möglichkeiten vorgegeben. Den Rest übernimmt die eigene Phantasie. Zusätzlich gibt es darin noch Vorlagen zum Ausschneiden und Einkleben. Also quasi ein Stickerbuch zum Selbermachen. Und darauf kommt es ja gerade bei sinnvollen Geschenken für Kinder an: dass die jungen Künstler selbst gestalterisch aktiv werden können. Dass sie zwar etwas von den Vorbildern lernen und angeregt werden, aber immer viel Raum für die eigene Vorstellungskraft gelassen wird. Kinder wollen keine fertigen Vorlagen, sondern sie wollen lieber wieder selbst etwas Neues ausprobieren. Dies ermöglicht ihnen auch, später einen ganz eigenen Stil zu entwickeln. Wem diese Art der kreativen Malbücher gefällt, der findet im Vicky Bo Verlag übrigens viele weitere tolle Editionen, zum Beispiel: Mitmach-Malbuch für Kinder "Tiere" Mitmach-Malbuch für Kinder "Meer" Mein Geheimtipp: Daumenkinos zum Ausmalen und Basteln FAZIT: Ich bin jedenfalls begeistert von diesem Mitmachbuch und kann es jedem empfehlen, der ein schönes Mitbringsel, ein nettes Geburtstagsgeschenk oder eine nette Beschäftigung für zwischendurch sucht. Mit ist mit ca. 5 Euro meiner Ansicht nach absolut fair kalkuliert - für so ein tolles Malbuch gebe ich das gern aus und werde mir sicher einige davon auf Vorrat bestellen. So ist man auch für den nächsten spontanen Besuch von Freunden mit Kindern bestens gerüstet. Dankeschön auch an meine liebe Nichte Amani, die gerade diesen hübschen Pfau malt. Die wichtigsten Infos im Überblick Titel: Mitmach-Malbuch für Kinder "Muster" Motive zum Weitermalen, Zeichnen, Ausschneiden und Einkleben Verlag: Vicky Bo Verlag ISBN: 3944956796 Umfang: 36 Seiten Haptik / Papierqualität: hochwertiges Papier mit extra dicken Seiten - sehr angenehmes Gefühl beim Malen über die feste Struktur. Altersempfehlung: 4 bis 8 Jahre (oder für alle, die einfach mal wieder malen möchten... ich gebe ja zu... ich hab meine Nichte gebettelt, auch ein bisschen mitmalen zu dürfen ;.) Wenn dir mein Tipp gefällt, dann hinterlasse mir doch gern einen netten Kommentar. Wenn du magst, kannst du es über meinen Amazon - Link bestellen. Dafür bekomme ich anteilig eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten und kaufen musst du natürlich nichts, sondern kannst auch einfach nur gucken!

  • Dankeschön! Dein Feedback ist mir so viel wert!

    Ich habe mich in den letzten Tagen vermehrt meinem Blog gewidmet, habe einiges überarbeitet und aufgehübscht. Leider habe ich noch nicht so viel geschafft, wie ich mir vorgenommen hatte - ich werde aber in den nächsten Wochen gern noch weitere Bücher vorstellen, Tipps aus dem Unterricht geben und vielleicht möchtest du hier ja auch ein paar Videos sehen, die Euch helfen, eigenes Material zu erstellen? Jetzt würde ich mich RIESIG freuen, wenn du mir Dein Feedback dazu geben würdest! Welche Kategorien oder Beiträge gefallen dir besonders? Wozu möchtest du hier im Blog mehr lesen? Nimm dir doch gern mal ein paar Minuten und stöbere hier und da und hinterlasse vielleicht einen netten Kommentar. Ich freue mich immer unheimlich wenn ich sehe, dass jemand meine Texte überhaupt liest! Als kleines Dankeschön kannst du für alle Einkäufe in meinem Lehrermarktplatz - Shop diesen Gutschein nutzen: BETTER_20TDF3 Damit sparst du 50 % auf ALLE meine Unterrichtsmaterialien! Der Gutschein ist gültig bis 06. März 2021. Allerliebste Grüße, deine Cindy Übrigens kannst Du dich jederzeit für meine kostenlosen Materialien hier oder bei Lehrermarktplatz, bedanken: Es ist ganz einfach - nutze einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Online - Riesen mit A diesen Link: Ich bekomme dann eine kleine Provision und kann mir wieder neue Cliparts kaufen. Oder vielleicht kann ich endlich mal den lang ersehnten Mini - Sabbatical an der Ostsee machen, nach dem ich mich so sehne.

  • Jenseits von Schickimicki und Schema F!

    "Du kannst ALLES schaffen, wenn du nur WILLST!" Dieser Spruch ist vielen gut bekannt. Er ist oft an Kinder gerichtet und meint eigentlich durch die Blume: "Halt die Klappe, setz dich auf den Hosenboden und mach was! Und wenn du dann später nicht reich und hübsch und toll wirst, dann ist das, weil du eben faul bist!" Den sozialen Status, den man sich vielleicht hart erkämpft hat, möchte man selbst oft ungern aufgeben. Und die Kinder sollten es mindestens so weit bringen. Wenn nicht weiter. So richtig "anders" oder "besonders" zu sein - das klingt zwar oft nett und inklusiv und tolerant ... aber wer will schon anders sein als die soziale Gruppe (Peer Group), mit der man sich ständig vergleicht? Die Welt, die man kennt, in der fühlt man sich wohl. Diese Werte gibt man gern weiter. Da weiß man, was man hat. Klingt hart, oder? Aber wer hat denn wirklich den Mut, seine Kinder den ganzen Tag lang malen oder musizieren zu lassen, statt ihnen noch mit Mathe auf den Geist zu gehen? Wer schafft das denn wirklich, sein Kind von der Schule zu nehmen und zu Hause zu unterrichten, wenn man merkt, dass der verträumte Exot lieber im Garten sitzt und Pflanzen untersucht als langweilige Daten und Fakten auswendig zu lernen? Zu erkennen, was ein Kind wirklich WILL, und KANN - und es dann schnurstracks auf diesen selbst gewählten Weg zu bringen (und zu halten)... das ist verdammt schwer. Ich zum Beispiel wäre bestimmt eine tolle Tänzerin oder Sängerin geworden. In der bewegten Nachwendezeit war es meinen Eltern aber erst mal wichtiger, dass ich einen ordentlichen Schulabschluss mache und dann schnell mein eigenes Geld verdiene. Ja nicht zu lange auf der Tasche liegen, ja keine allzu wilden Träumereien. Ich hab mich später gut durchgewurschtelt, irgendwie. Ich hab es noch geschafft, meine Talente zu entdecken und zu meinem Beruf zu machen. Tänzerin bin ich jedenfalls nicht geworden. Anders. Alles anders! Jetzt habe ich hier ein Kinderbuch in der Hand, das so anders ist, dass ich im ersten Moment gar nicht richtig wusste, was ich damit anfangen sollte! Da kamen Menschen vor, die mir im Leben nicht begegnen! Also jedenfalls eher selten. Früher vielleicht mal. Dazu muss man wissen: ich bin auf einem kleinen Dorf bei Leipzig aufgewachsen. An unserem Gymnasium war das Wort "Tussi" ein Kompliment und "Hippie" war ein anderes Wort für "Loser". Gras wuchs im Park, aber es wurde nicht geraucht. Und wenn sich jemand die Haare grün färbte, wurde über den gelacht. Als ich dann in Leipzig wohnte, war das in einem schicken Stadtteil namens Schleußig. Die wohlhabenden Familien fuhren dort mit ihren bunten Lastenrädern rum. Sie trugen graue Jack Wolfskin - Jacken. Ab und zu begegnete man im Bioladen noch jemanden, der so lustige Rastalocken hatte. Das war's dann aber schon mit der bunten Vielfalt. Viel mehr gab es nicht. Und ich war immer noch keine Tänzerin geworden. So anders, dass man nur staunen kann! In diesem Buch begegnen einem Menschen, die es geschafft haben, sich ganz und gar dem zu widmen, was sie gut können und gerne machen. Vero backt vegan Kuchen, Rali setzt sich mit seinem Rabatz - Verein für die Nachbarschaft ein, Wing-Yan vom Wimmelblumen - Quartier begeistert sich für Kornblumen und Klatschmohn und Zou vom Tattoo - Studio malt den Leuten gern Wale auf den Oberarm. Auf keiner Seite des Buches wird beschrieben, wie die Leute da Geld verdienen und wie sie über die Runden kommen. Ob sie von dem leben können, was sie da tun. Darum geht es hier nämlich gar nicht! Hier werden Menschen so gezeigt, wie sie verschiedener nicht sein könnten. Ihr Können ist mal erstaunlich, mal beeindruckend. Mal ist es verwunderlich und manchmal eigentlich gar nix besonderes. Aber es ist bunt und kreativ, vielfältig und definitiv jenseits von Karrieredenken, Musterschema und Schickimicki. Selbst Bo aus der Baumhaussiedlung hat andere Sorgen als Geld! Er kümmert sich um verletzte Eichhörnchen und baut bunte Kletterbrücken für noch mehr Baumhäuser. Ich kann es nur noch einmal sagen: dieses Buch ist ganz und gar erstaunlich. Es beschreibt eine bunte Community, die sich untereinander hilft und füreinander da ist. Eine Nachbarschaft, die irgendwie so ganz anders ist als alles, was ich kenne. Und die trotzdem einen Charme hat, dem ich mich nicht entziehen kann! Dieses Buch öffnet das Spießer - Herz für alle, die lieber stundenlang musizieren anstatt zu büffeln. Für die, die lieber Blümchen betrachten als shoppen zu gehen. Es ist eine Alternative zum Schicki - Micki - Kitsch, der aus Amerika zu uns rüber schwappt. Nicht jeder soll, muss oder will in einem schnöden Reihenhaus leben. Man muss keinen begehbaren Kleiderschrank haben, keinen Thermomix und erst recht keinen Rasenroboter. Es gibt so viel mehr buntes Leben da draußen! Und das ist gut so. Ich bin gespannt auf deine Kommentare! Allerliebste Grüße, Deine Cindy Mein Tipp: Zum Thema Vielfalt und Toleranz ist dieses Buch einfach genial im Sachunterricht zu verwenden! Die wichtigsten Infos im Überblick Titel: Jeder kann was! Autorinnen: Maggie Hagemann & Navin Wienkämper Verlag: Verlag von Wegen Jetzt Kaufen: https://verlagvonwegen.de/produkt/kinderbuch-jeder-kann-was/ ISBN: 978-3-00-066540-0 Umfang: ungefähr 37 Seiten (das ist echt das erste Buch OHNE Seitenzahlen, das mir je untergekommen ist - einfach anders eben!)

  • Post verschicken macht wieder Laune!

    Das macht keinen Spaß! Nein, es macht keinen Spaß mehr, in den Briefkasten zu schauen. Kiloweise Werbung, langweilige Amtsblätter und Rechnungen. Keiner schreibt mehr lange Briefe oder macht sich wenigstens die Mühe, etwas anderes vom Urlaub zu berichten als "... Das Wetter ist schön. Wir haben Pizza gegessen." Laaaaangweilig! Ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als ich unsere Postfrau noch mit Namen kannte. Und sie kannte alle Namen derer, die mir schrieben. Fürchterlich neugierig war sie, die Frau Meyer (so nenne ich sie mal). Aber wenigstens behandelte sie unsere Post so, wie es sich jeder wünscht: Pakete wurden nicht geschmissen und auch nicht im Regen vor die Tür geworfen. Sie behielt alle großen Sendungen so lange auf ihrem Auto, bis sie wirklich jeden persönlich erreichte. Briefe wurden sorgfältig in den Briefkasten gelegt und Postkarten nur ein bisschen gelesen. Eben nur so viel, dass es mal wieder was zum Reden auf dem Dorf gab. Warum will mir keiner schreiben? Na ja... schreiben tun sie schon, die Leute. Aber eben elektronisch. Kühl. Mit kargen Worten und maximal noch ein, zwei doofen Katzenbildern. Wenn einer verknallt ist, schreibt er vielleicht noch die ein oder anderer Schelmerei. Das war's aber dann schon. Nun könnte man sich ja selbst aufrappeln und mal wieder eine schöne Post versenden. Man könnte sich ja mal bemühen und zeigen, dass der andere einem mehr wert ist als zwei Minuten Tippen auf dem Handy. Aber irgendwie fehlen mir dazu immer die Ideen. Ich möchte hier nicht für alle Erwachsenen sprechen. Da gibt es schon so Leute, die es schaffen, kleine Kunstwerke zu versenden. Aber ganz ehrlich: außer meiner Mutter, die noch Postkarten und Briefe schreibt, kennen ich niemanden persönlich! Kinder haben es meistens einfach. Die können ja wenigstens noch ein lustiges Bild malen. Krakelkatze und schiefer Baum. Komische Blumen und grüne Wolke. Alles sieht irgendwie schicker aus als das, was ich bisher an kreativer Post zustande gebracht habe. Aber jetzt kommt's! Ein Buch, das wirklich unglaublich ist! Es ist einfach übervoll mit Ideen, wie Post wieder Spaß machen kann! Da wird gebastelt und gewerkelt, verschnörkelt und verziert. Wer gar keine Ahnung hat, was man auf so eine Postkarte schreiben könnte, dem wird auch hier geholfen. Selbst Fanbriefe, Liebesbriefe oder Entschuldigungsbriefe können mit Hilfe dieses Buches gelingen! Das Buch ist dabei viel mehr als ein Bastelbuch. Man lernt was über Gestaltung, über gute Verpackung, über interessante Sprache und darüber, wie man aus alten Sachen richtig schöne Post zaubert. Selbst Leute, die sich selbst nicht gerade als Bastelfreund beschreiben würden, können damit etwas anfangen. Und wen ich Euch einen ganz kurzen Einblick geben soll: Bitteschön. Ein paar meiner Lieblingsideen liste ich gern auf: - Badelatschen als Postkarte verschicken - Briefe in Geheimschrift - Konfetti - Inferno (ich liebe es!) - Umschläge aus alten Landkarten - Ballonpost (mit tollen Vorlagen!) - eine Pop-Up-Karte (so cool!) - Kuschelpostkarte ... und so viele mehr! Was jetzt damit anstellen? Man weiß jetzt gar nicht, wo man eigentlich anfangen soll. Lieber erst mal in Ruhe lesen und dann erst los basteln? Oder mal wieder einen ellenlangen Brief schreiben? So richtig mit Füller und Aufklebern und netten Dekosteinchen und so? Und dann vielleicht mal eine Überraschungspost gestalten? Schnörkelschrift ausprobieren? Es wimmelt nur so von Ideen im Buch und im Kopf und bevor ich heute noch jemanden mit einer echt schönen Post überrasche, muss ich mich zusammenreißen, wenigstens die Rezension zu beenden. Ist das jetzt nur was für kleine Mädchen? Nee! Definitiv nicht! Das Buch ist kunstvoll, aber nicht kitschig. Also jetzt nicht so mit Ponys und rosa Feen. Aber auch nicht so technisch, dass man als Nichtbastler keine Lust mehr bekommt. Man findet darin einfach viele kunterbunte Ideen. Für jeden Geduldsfaden und jeden Geschmack. Und das Tolle daran: Ich weiß nicht mal so recht, an welche Altersgruppe sich das Buch eigentlich wenden soll. Also ich hätte es bestimmt schon mit 10 Jahren geliebt und meiner Mutter zeige ich es erst gar nicht. Sonst ist es nämlich weg! Meine Nichte wird es auf jeden Fall bekommen. Und dann werden wir loslegen. Und basteln und schreiben was das Zeug hält. Und dann bin ich wieder die Lieblingstante. Und darf den anderen Mädels auch ihr eigenes "Ab in die Post" - Exemplar zum Geburtstag schenken. Nun ja. Wenn DAS der Preis dafür sein soll, dass ich und die arme Postfrau mal wieder was zu lächeln haben, wenn wir den Briefkasten öffnen... dann sind 19,95 € echt sehr gut investiert! Fazit: eine klare Kaufempfehlung für Bastler und Nichtbastler, Kreative und solche, die es nie werden wollten. Aber auf jeden Fall für alle, die mit ein bisschen Liebe und Leim Freude verbreiten möchten. Übrigens könnt Ihr bei Instagram ein Exemplar gewinnen! Das Gewinnspiel läuft bis 10. März 2021 - macht doch mit und versuche dein Glück! Allerliebste Grüße, Cindy Die wichtigsten Infos im Überblick Titel: Ab in die Post! Wie du Briefe schreibst, Überraschungspakete schnürst und Badelatschen verschickst Autorin: Antje von Stemm Verlag: Gerstenberg Verlag ISBN: 3836958759 Umfang: 140 Seiten Wenn dir die Buchvorstellung gefällt, kannst du gern über meinen Amazon - Link bestellen. Dafür bekomme ich anteilig eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten und kaufen musst du natürlich nichts, sondern kannst auch einfach nur gucken! Passendes Unterrichtsmaterial zum Thema Post findest du übrigens in meinem Lehrermarktplatz - Shop! So viel Post - Tafelmaterial und Arbeitsblätter Einen Brief beschriften - Tafelmaterial und Arbeitsblätter Das Material lässt sich wunderbar im Deutschunterricht, aber auch für DAZ (Deutsch als Zweitsprache) in der Grundschule verwenden.

  • Brüll! Und Woarrr! Hier kommt die Löwenklasse!

    Herzlich Willkommen in der Löwenklasse! Eine neue Klasse zu bekommen, ist immer aufregend. Gerade in den ersten Klassen wird es immer beliebter, sich ein Klassentier auszusuchen, das die Kinder begleitet. Wer sich für die Löwen als Klassenmaskottchen entscheidet, wird sich über dieses kostenlose Materialpaket für den Schulanfang sicher riesig freuen. (Klick einfach auf den Link - dann findest du es direkt!) Übrigens findest du auf meiner Autorenseite bei Lehrermarktplatz unendlich viele Materialien zu den Klassenmaskottchen, aber auch für die Fächer Deutsch, Englisch, Sachunterricht und Religion. Schau doch mal rein! Sichere dir wunderschöne Materialien für dein Klassentier! Mit diesem riesigen wachsenden Materialpaket für die Löwenklasse bist du bestens gerüstet! Nicht nur für den Schulstart, sondern auch zu saisonalen Ereignissen findest Du hier alles, was Du für dein erfolgreiches Classroom Management und die Dekoration in deinem Klassenzimmer brauchst: - Lesepässe - Hausaufgaben - Gutscheine - Stundenpläne - Materialien für Weihnachten - Grußkarten - Arbeitsblätter - Dekorationen für das Klassenzimmer und und und ... Vielleicht magst Du ja auch meine Materialien ja mal im Einsatz bei Instagram zeigen und mich verlinken? Als Dankeschön bekommst du einen 50 % Gutschein für meinen Lehrermarktplatz Shop! Viele liebe Grüße, Deine Cindy

  • NEU und KOSTENLOS! Steckbrief zu Wolfgang Amadeus Mozart

    Soooo viel liebes Feedback habe ich zu meinen Steckbriefen zu berühmten Persönlichkeiten der Geschichte bekommen! Und weil ich neulich in meinem Blog das Buch für den Musikunterricht vorgestellt habe, habe ich mich gleich noch mal an die Arbeit gemacht und einen neuen Freebie für Euch bei Lehrermarktplatz eingestellt. Wer noch mal nachlesen möchte: hier kommt Ihr zum Blogbeitrag "Die Entführung aus dem Serail - ein musikalisches Bilderbuch für Kinder" Was macht diese Reihe mit Steckbriefen zu bekannten Menschen aus Geschichte, Wissenschaft, Kunst und Kultur so besonders? Das Schreiben von Steckbriefen zu Vorbildern, Vordenkern und wichtigen Persönlichkeiten ist seit jeher eine beliebte Aufgabe in der Schule. Dazu gehören die Recherche, die Aufarbeitung von Daten und schließlich oft die mündliche Präsentation der gefundenen Fakten. Leider stellt sich in der Praxis oft für SchülerInnen und Eltern die Frage, was der Mehrwert solcher Steckbriefe eigentlich sei - meistens beinhalten sie nämlich eine reine Sammlung biografischer Eckpunkte. Schnöde Zahlen und Fakten, die sich nie ein Mensch merken will! Steckbriefe in Sketchnote - Form sind deshalb eine beliebte Abwechslung. Erst recht, wenn die SchülerInnen bei der Erarbeitung eine "persönliche Beziehung" aufbauen können. Wenn man die richtigen Fragen stellt und die Persönlichkeit sozusagen "wiederbelebt", dann wird daraus eine für alle Seiten spannende Auseinandersetzung. Schließlich ist das Ziel solcher Übungen vor allem, das Leben und Werk eines Menschen nachzuvollziehen und die Allgemeinbildung zu erweitern. Um meinen Steckbrief zu Mozart kostenlos herunterzuladen, musst du dich nur kurz bei Lehrermarktplatz registrieren. Du findest dort auch viele weitere kostenlose Materialien. So viele weitere kostenlose Steckbriefe: Zu meiner neuen Reihe "Berühmte Persönlichkeiten" und "Berühmte Künstler" schenke ich Dir viele schöne Steckbriefe: Steckbrief Marie Curie - eine der bedeutendsten Wissenschaftlerinnen des 20. Jahrhunderts und Nobelpreisträgerin für Physik und Chemie. Steckbrief Donald Trump - Jetzt dauerhaft kostenlos! Ich muss zugeben, meine Erleichterung war groß, als Donald Trump endlich als Präsident der USA abgewählt wurde. Aber meine persönliche politische Ansicht zählt hier nicht. Er ist in Rente gegangen und damit habe ich mich entschieden, dieses Lehrmaterial für immer gratis bereit zu stellen. Viel Freude damit! Steckbrief Rosa Parks - kreative Arbeitsblätter zur berühmten Bürgerrechtlerin in den USA und Weggefährtin Martin Luther Kings, - Für den Geschichtsunterricht und die Behandlung der Menschenrechte in der Grundschule und Sekundarstufe 1 Steckbrief Helen Keller - Ein kostenloser Steckbrief zu einer bemerkenswerten Persönlichkeit! Die Geschichte der Helen Keller - nicht nur für Kinder in der Grundschule ein faszinierendes Vorbild! Viel Freude damit! Wenn Dir meine kostenlosen Materialien bei Lehrermarktplatz gefallen, dann hinterlasse mir doch gern eine positive Bewertung. Oder einen netten Kommentar. Oder wenn du magst, kannst du mir auch hier einen Kaffee spendieren. Ich freue mich immer riesig über dein Feedback! Allerliebste Grüße, Cindy Materialpaket Berühmte Persönlichkeiten (alle Steckbriefe bekommst du auch einzeln) - Christoph Kolumbus - Martin Luther King - Greta Thunberg - Angela Merkel - John F. Kennedy (JFK) - Mahatma Gandhi - Barak Obama - Mutter Teresa - Dalai Lama - Joe Biden Materialpaket berühmte Künstler (alle Steckbriefe bekommst du auch einzeln) - Pablo Picasso - Keith Haring - Henri Matisse - Michelangelo - Pierre Renoir - René Magritte - Salvador Dalí - Georgia O´Keeffe - Vincent van Gogh - Leonardo da Vinci Schon gewusst? Alle berühmten Persönlichkeiten der Geschichte findest du auf meiner Lehrermarktplatz - Seite auch für den Englischunterricht! (Famous people bundle)

  • Liebesschwüre unter Palmen

    Die Geschichte ist recht schnell erzählt: stinkreicher alter Türke kauft sich auf dem Sklavenmarkt eine von Piraten entführte Engländerin. Sie heißt Konstanze und sieht ganz hübsch aus. Weil er so viel Geld hat und die Konstanze so rum jammert, kauft er deren Zofe und den Diener gleich mit. Zurück im Palast will er das tolle Mädchen natürlich gern heiraten. Die will aber nicht, denn sie hat ihre Treue schon einem anderen geschworen. Dumm gelaufen für den alten Sack. Und dann findet der Geliebte der geklauten Braut auch noch den Weg in die Gemäuer. Schleimt sich bei Hofe ein und nutzt die Chance, die Entführten bei Nacht zu befreien. Aber es wäre ja nicht so spannend, wenn es nicht auffliegen würde: die Hosen voll bis zu den Ohren stehen die armen jungen Leute nun vor dem Pascha und sehen ihren Kopf schon auf dem nächsten Zaunpfahl baumeln. Aber nein! Der gnädige alte Herr hat ein Einsehen und erkennt, dass er das Herz der schönen Konstanze nie und nimmer gewinnen wird. Rache und Boshaftigkeit sind auf einmal wie verschwunden und er lässt sie alle ziehen. Ach so - vorher wird noch ein Loblied auf den ach so freundlichen Türken gejubelt. Aus. Vorhang fällt. Was für eine Geschichte! Das Werk "Die Entführung aus dem Serail" von Wolfgang Amadeus Mozart ist eine ganz und gar fantastische Erzählung. Man kann jetzt natürlich auch sagen, dass das alles ja so politisch nicht korrekt ist! Das mit den reichen Türken in schönen Palästen, die den Europäern das Leben schwer machen. Und man kann schon das kalte Grausen bekommen bei Geschichten von alten Männern, die sich junge Mädchen auf dem Sklavenmarkt kaufen. Eklig und Gemein! Klar. Von der Schönheit und Exotik, ferner Länder zu erzählen ist immer schon Bestandteil der europäischen Kultur gewesen. In der Fremde lag die Sehnsucht., Aber auch die Gefahr: da gab es Ungeheuer und gefährliche Reiter, hinterlistige Piraten und fiese Gestalten. So altmodisch die Geschichte heute auch scheint - Mozarts Werk "Die Entführung aus dem Serail" lässt uns alle etwas teilhaben an der exotischen Welt der Edelmänner und Kalifen. Man kann es fast sehen und hören: den Wüstensand und die Zimbeln, wogende Palmen und glitzernde Gewänder. Süße Datteln und den Duft von schwarzem Tee. Zauberhaft! Witzig geschrieben, spannend erzählt! Mit diesem musikalischen Kinderbuch ist dem Ueberreuter Verlag ein kleines sprachliches Wunder gelungen. Der Text erzählt die klassische Geschichte auf eine Weise, die überhaupt nicht verknöchert klingt. Ganz im Gegenteil: selbst leicht angestaubte oder heute kaum noch geläufige Begriffe wie "bärbeißig", "fasrige Finger" oder "Martern" werden so verpackt, dass sie sich leicht aus dem Kontext erschließen lassen. Besonders gut gefällt mir, dass die Kinder immer wieder direkt angesprochen werden. Sie werden zum Beispiel gefragt, ob sie die Fledermäuse auf dem Dachboden sehen können oder ob sie das nächste Mal wieder kommen, um weitere Geschichten zu hören. Es wird auch ganz klar davon ausgegangen, dass Kinder sich mit Piratenüberfällen BESTENS auskennen. Im Detail. Persönlich. Na klar! Eigentlich passiert so was ja mindestens zwei Mal im Monat! (Auszug: ... "Ihr kennt das ja: Plötzlich ein Schiff mit schwarzem Totenkopfsegel und im nächsten Augenblick ist das ganze Deck voll mit grauslich wüsten Gesellen: bunte Tücher auf dem Kopf, Messer in den Zähnen, Papageien auf den Schultern und statt mit der linken Hand einen eisernen Haken, oder so."..) Ich bin jedenfalls begeistert von diesem Buch. Es hat alles, was man sich von einem gelungenen Kinderbuch über klassische Musik wünscht: es holt das Werk aus der Mottenkiste, poliert es kräftig auf. Dann kommt noch eine schicke Deko: liebevoll gezeichnete Bilder, die Platz für die eigene Phantasie* lassen. Außerdem ein Text, der nicht zu hochtrabend, aber auch nicht platt ist. Einfach witzig und mitreißend. Die beiliegende CD beinhaltet passend zum Text kurze Ausschnitte aus der Oper. Nachdem man ein Kapitel beendet hat, kann man also gleich zuhören, wie die Geschichte erklingt. Dieses musikalische Bilderbuch ist eines meiner Favoriten aus der Annette Betz - Reihe. Wenn du noch weitere dieser klingenden Bücher kennenlernen möchtest, kannst du gern mal hier in meinem Blog schauen oder in meine Amazon - Liste. Mit einem Klick kommst du zu den schönsten Büchern für den Musikunterricht und zu Hause. Viel Vergnügen beim Lesen und Reinhören wünscht dir Deine Cindy Kostenloser Steckbrief zu Wolfgang Amadeus Mozart - jetzt bei Lehrermarktplatz direkt herunterladen! Eine tolle Ergänzung für den Musikunterricht ind er Grundschule und der Sekundarstufe 1! Viel Freude damit! Wenn du dich darüber freust, dann hinterlasse mir doch gern einen netten Kommentar oder eine Bewertung bei Lehrermarktplatz! Ich würde mich riesig darüber freuen! *Anmerkung zur Rechtschreibung: Ich verhaspele mich schon ab und zu, aber dieses Wort werde ich wohl für immer absichtlich mit Ph statt F schreiben. Es sieht einfach soooo doof aus. Phantasie mit F... nicht mit mir! Die wichtigsten Infos im Überblick: Titel: Die Entführung aus dem Serail - Die Oper von Wolfang Amadeus Mozart Verlag: Ueberreuter Verlag ISBN: 3219115047 Umfang: 32 Seiten plus CD mit allen musikalischen Höhepunkten Wenn du magst, kannst du es über meinen Amazon - Link bestellen. Dafür bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten und kaufen musst du natürlich nichts, sondern kannst auch einfach nur gucken! Mein Videotipp: In diesem Video gibt der SWR eine Mini - Einführung in das Werk. In weniger als 5 Minuten kann man sein Wissen über das Stück wieder auffrischen. Und dann schnell und ab in die Oper!

  • Hysterische Katze und fieser Hund - Carmen für Kinder

    Voll fies und trotzdem schön! Carmen ist die schönste Katze in ganz Sevilla. Mit ihrem glänzenden Fell, ihren funkelnden Augen und ihrem verführerischen Tanz bringt sie alle um den Verstand. Ein armer Tropf ist ihr so verfallen, dass er komplett durchdreht. Er verliert seinen Job, schießt seine Freundin in den Wind wird schließlich kriminell. Carmen aber denkt nicht daran, dem schönen Don José treu zu sein. Die Liebe ist für sie ein verlockendes Spiel und ihre Sucht nach Anerkennung ist schier unendlich. Unendlich ist leider auch der Hass des enttäuschten Verehrers, der Don José zum Äußersten treibt. Der elende Hund murkst Carmen schließlich ab. Oh Mann. Was für ein Ende! Schwere Kost für Kinder - gut verdaulich zubereitet Ja, die Oper von Georges Bizet ist nichts für zarte Seelen. Und dennoch gehört sie zu den schönsten Werken der Musikgeschichte. Diese mitreißende, aber tragische Geschichte so zu erzählen, dass sie Kinder nicht überfordert, ist eine Kunst. Aber hier gelingt es - man nimmt statt Menschen einfach Tiere. Die sind oft genauso gefährlich und erbarmungslos. Aber es sind eben Tiere. Da tut es nicht ganz so weh, wenn von der armen Carmen am Ende nur noch die Blüte im Sand liegt. Die Blüte, die die schöne Katze vorher im Haar trug und damit so viel Zauber und Elend verbreitete. Natürlich ist eine enttäuschte Affäre noch lange kein Grund, jemanden abzumurksen. Oder ihm auch nur ein Haar zu krümmen. Aber das haben Katzen wie Frauen oft gemeinsam: Mal sind sie kokett, manchmal rätselhaft. Mal schnurren sie behaglich, mal fahren sie ihre Krallen aus. Manche Männer benehmen sich dann wie Don José. Orientierungslos, enttäuscht, verbittert und am Ende sogar grausam. Die tragische Geschichte von Carmens Leben und Tod ist so schön und traurig zugleich, dass sie Erwachsene schon seit fast 150 Jahren fasziniert. Mit diesem Buch können auch Kinder einen kleinen Blick in die verrückte Welt der Liebe wagen. So ganz umkommentiert sollte man die Geschichte dann aber nicht lassen. Es wäre schon gut, wenn die Kinder jemanden hätten, der sie mit diesem traurigen Ende nicht ganz alleine lässt. Man sollte schon erklären, dass Mann und Frau zwar ab und zu Katz und Maus spielen. Solange das beiden gefällt, ist schon alles in Ordnung. Sollen sie sich doch verrückt machen und Flamenco tanzen wie sie lustig sind. Aber abmurksen geht echt gar nicht! Erst die Musik macht's komplett Was ich besonders an dieser Reihe aus dem Ueberreuter Verlag mag: jedes Buch enthält die Musik zu dem vorgestellten klassischen Werk. Passend zur Textstelle findet man auf der Begleit - CD die Musikstücke in gekürzter Form. Man muss sich also nicht gleich die ganze Oper anhören, um einen Eindruck davon zu bekommen. Manchmal wird auch die ganze Geschichte vorgelesen, so dass man die CD sogar als Hörbuch nutzen kann. Für unterwegs oder zum unkomplizierten Abspielen im Unterricht wäre es toll, wenn die Hördateien auch mobil zugänglich gemacht werden könnten. Viele Hörbücher haben ja mittlerweile QR - Codes, durch die man mittels eines Passwortes zur Download- oder Streamingseite kommt. Ich bin gespannt, ob der Verlag solche flexibleren Optionen bei zukünftigen Ausgaben anbieten wird. Ich kann dieses Buch mit CD auf jeden Fall gern empfehlen. Welche Bücher für den Musikunterricht magst du? Ich bin gespannt auf deine Tipps! Viele liebe Grüße, Deine Cindy Die wichtigsten Infos im Überblick Titel: Carmen - Die Oper von Georges Bizet Verlag: Annette Betz im Ueberreuter Verlag ISBN: 321911802X Umfang: 32 Seiten plus CD Hörbuch und Musik Wenn dir meine Buchvorstellung gefällt, dann hinterlasse mir doch gern einen netten Kommentar. Wenn du magst, kannst du es über meinen Amazon - Link bestellen. Dafür bekomme ich anteilig eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten und kaufen musst du natürlich nichts, sondern kannst auch einfach nur gucken! Hier findest du meine persönlichen Tipps für wunderschöne Bücher, die Kindern die Welt der klassischen Musik näher bringen. Ob im Musikunterricht in der Grundschule oder zu Hause - diese Kinderbücher lassen große Musik in kleinen Herzen erklingen.

  • Müll, alles Müll!

    Buchtipp: So viel Müll! Echt kein schönes Thema! Kaufen. Benutzen. Wegschmeißen. Jeden Tag tun wir das. Und ärgern uns über unnötige Verpackung, immer mehr Plastik, immer mehr Müll. Könnte auch sein, dass es den ein oder anderen gar nicht juckt. Der Müll im Büro, der Müll in der Küche, der Müll im Klassenzimmer... aber er ist nun mal da. Und irgendwo muss er hin. Für alle, die sich Sorgen machen um unserer schöne Welt und sich fragen, wo das mit dem ganzen Müll noch hinführen soll ... für die kommt dieses Sachbuch für Kinder gerade recht. Es ist laut und bunt, aber eben nicht langweilig. Es zeigt, woher der Müll kommt, wie man ihn vermeiden kann und wohin er geht, wenn wir ihn wegschmeißen. Volle Müllbreite. Das ganze Buch ist voller Müll: Haushaltsmüll und Mülldeponien. Müll am Strand und auf der Straße. Essensreste und Elektroschrott. Alte Kleider und sogar das, was im Klo landet. Das ist jetzt erst mal kein schönes Thema. Aber das Buch ist so geschickt gestaltet, dass man einfach Lust hat, da reinzugucken. Es gibt kleine Infohäppchen, spannende Bilder und kreative Ideen, wie man denn nun mit dem ollen Müll umgehen soll. Und darin liegt die eigentliche Wert dieses Sachbuches: zwischen all den unschönen Bildern von Kindern auf Müllhalden, versifften Stränden und verschmutzten Städten gibt die Autorin immer mal wieder schöne Anregungen mit, wie die jungen Leser selbst aktiv werden können, um unsere Umwelt zu schützen. Im Grunde genommen geht es ja auch darum, nicht immer alles neu zu kaufen. Alte T-Shirts werden zu neuen Taschen. Aus leeren Gurkengläsern kann man Blumenvasen machen. Und eine verschrumpelte Kartoffel eignet sich immer noch super zum Bedrucken von Papier. Früher nannte man so was Wiederverwertung oder "Aus alt mach neu". Jetzt nennt man es Upcycling. Kling cool. Ist dasselbe. Und ist immer noch cool. Und dass Müll sammeln in einigen Ländern sogar zu einer eigenen Sportart deklariert wird, kann ich persönlich nur begrüßen. Auch in diesem Buch werden die Kinder dazu eingeladen, doch mal die Mülltüte mit an den Strand zu nehmen. Die Hashtags für Instagram gibts gleich dazu: #2minutebeachcleaning Die wichtigsten Infos zum Buch im Überblick Titel: So viel Müll! Wie du die Umwelt schützen kannst! Verlag: Penguin Random House Autorin: Jess French ISBN: 3831038228 Umfang: 72 Seiten Hinweis: Dieses Buch habe ich mir selbst gekauft, aber diese Werbung kommt von Herzen. Ich bekomme für diesen Buchtipp kein Geld. Wenn du auf meine Links in diesem Blogbeitrag klickst, landest du bei amazon. Und wenn du dann dort einkaufst, bekomme ich eine anteilige Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten und du musst natürlich nix kaufen. Müll sammeln kann jeder - und ich mache es auch! Wusstest du, dass ich auf einem Mini - Dorf am Ende der Welt wohne? Hier müsste ja alles herrlich ruhig und grün sein. Aber nein! Auch hier sind die Äcker und Straßengräben voller Müll! Regelmäßig ziehe ich los und sammle ein, was andere achtlos weggeworfen haben. Wenn ich dann nach Hause komme, muss ich erst mal meckern. Über den ganzen sch... Müll! Aber weil meckern nichts hilft, nehme ich auch beim nächsten Spaziergang wieder eine Mülltüte mit. Welche Bücher kannst du zum Thema Umweltschutz für Kinder empfehlen? Ich bin gespannt!

  • Bildkarten zum Thema Haustiere - KOSTENLOS!

    Neuer FREEBIE! Zum Thema Haustiere bekommst du diese wunderschönen Bildkarten kostenlos direkt zum Download! ❤️ Bildkarten kann man wunderbar im Sachunterricht einsetzen, um darüber zu sprechen, was bei der Haltung von Haustieren zu beachten ist. Deshalb sind in diesem Set viele Karten enthalten wie Tierarzt, Aquarium, Futter und so weiter. Aber auch im DAZ - Unterricht mit Kindern oder für die sprachliche Förderung in der Kita kann man Bildkarten für viele kreative Spiele und Sprechanlässe nutzen. Wenn du dich über meine vielen Freebies freust, kannst du dich übrigens ganz einfach bedanken: Schau gern mal in meinen Amazon - Shop rein - dort habe ich alle Bücher, Lehrmaterialien und schöne Dinge für Kids gesammelt, die ich selbst mag und gern weiterempfehlen kann. Wenn du über den Link einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision und dir entstehen keine Mehrkosten. Und hier kannst du das Freebie herunterladen: Bildkarten Haustiere kostenlos Schon gewusst? In meinem Lehrermarktplatz - Shop findest du viele weitere kostenlose Unterrichtsmaterialien zum Download! Viel Freude damit und liebe Grüße, Deine Cindy Magst Du einen Kaffee mit mir trinken? Wenn Dir meine kostenlosen Unterrichtsmaterialien gefallen, kannst Du mich hier gern auf einen virtuellen Kaffee einladen! ​ Deine Kaffeespende kommt unmittelbar meiner Leidenschaft für den dunklen Zaubertrank zugute... und natürlich auch Dir, denn immer wieder teile ich gerne mein Unterrichtsmaterial! Nutzungsbedingungen: Du darfst meine Materialien sehr gern im eigenen Unterricht nutzen, jedoch auch kostenfreie Materialien NICHT weitergeben oder im Internet (beispielsweise in einer Tauschbörse oder auf deinem Blog) zur Verfügung stellen. Mit dem Download stimmst du diesen Bedingungen zu.

  • Über Geld spricht man nicht ... oder besser doch?

    Von Mäusen und Moneten Im besten Falle haben Kinder alles, was sie brauchen. Sie stecken das Geburtstagsgeld von der Omi immer brav ins Sparschwein. Ihre Grundbedürfnisse sind erfüllt und mit wenig Gezeter geht es am Süßigkeitenregal an der Supermarktkasse vorbei. So weit so gut. Spätestens aber wenn der Papa der Freundin ein neues fettes Auto kauft und damit geprahlt wird, wie cool das sei oder wenn bei Instagram dieses oder jenes schicke Teil präsentiert wird... oder wenn die perfekt auf Kinder ausgerichtete Werbung mal wieder voll ins Schwarze trifft und Bedürfnisse weckt, die vorher nie da waren ... dann muss irgendwann das Thema Geld auf den Tisch. Aber sind wir Erwachsenden in Bezug auf Geld wirklich immer die besten Lehrer? Oder Vorbilder? Oder widersprechen wir uns nicht ständig selbst? Schauen wir mal genauer hin: Wie ambivalent das Verhältnis der Menschen zum Thema Geld ist, zeigen schon die altbekannten Sprichwörter und Redewendungen: Über Geld spricht man nicht! Beim Geld hört die Freundschaft auf. Geld verdirbt den Charakter! Geld allein macht nicht glücklich. Geld regiert die Welt. Äh... okay ... also einerseits darf man nicht über Geld reden, es macht verdammt einsam, dann versaut es einem auch noch den Charakter. Keine guten Aussichten! Aber die Welt regiert es dann schon. Hmmm.... so ganz egal sollte es einem dann doch nicht sein... ein Dilemma, wie es scheint. Was soll man Kindern denn nun über Geld beibringen und vor allem: WIE? Selbst Erwachsene tun sich ja oft schwer, sich mit der Realität in ihrem Geldbeutel auseinanderzusetzen und ihre Moneten zu ordnen. Wenn es dann noch um das sinnvolle Investieren geht, wird es noch komplexer. Das Dilemma: Geld ist schön und teuflisch zugleich! Die bunte und schillernde Welt des Internets bringt nicht nur Teenager, sondern sogar Erwachsene dazu, ihren Instagram - Idolen nachzueifern. Viele verschulden sich, um teure Luxusmarken zu kaufen. Und selbst diejenigen, die die die Maschen der Werbeindustrie längst durchschaut haben, sind vor reinen Lust- oder Frustkäufen nicht gefeit. Wie sollen Kinder dann die vielen Aspekte auseinanderhalten, die Geld hat? So viele positive Seiten. Und so viele negative.... Das Thema Geld berührt immer persönlich. Es kann auf der einen Seite echte Begeisterung auslösen - Wer hat als Kind nicht schon mal davon geträumt, später in einem Märchenschloss mit Pool zu wohnen? Und wie toll das war, wenn man sich vom Ersparten die ersten Süßigkeiten kaufen konnte. Auf der anderen Seite zählt das Geld uns im wahrsten Sinne des Wortes vor, wo wir finanziell eigentlich stehen. Was wir uns eben nicht leisten können. Kinder trifft es oft besonders tief, wenn das neue Haustier nur deshalb nicht angeschafft werden kann, weil der Tierarzt zu teuer ist. Oder 30 Euro im Monat für Futter das Budget übersteigen. Weil Kinder (und Erwachsende) noch nicht gelernt haben, was der Unterschied zwischen brauchen und wollen ist, sind sie oft bitter enttäuscht, wenn ihr Herzenswunsch mal nicht in Erfüllung geht. Da hilft auch kein erhobener Zeigefinger und schlaue Bücher, das tut oft erst mal weh. Klug wäre es, Kindern die Zusammenhänge zwischen arbeiten gehen, Steuern zahlen, Geld sparen und Geld ausgeben relativ früh beizubringen. Schulbücher beschränken sich bei diesem Thema jedoch oft auf das reine Zählen und Rechnen, auf trockenes Auswendiglernen von Daten und Fakten zur Funktion der Wirtschaft. Kaum ein Kind lernt in der Schule, wozu man ein Konto eigentlich braucht, wie Versicherungen funktionieren oder ganz zu schweigen davon, wie man so sparen kann, dass aus dem Geld mehr statt weniger wird. Und natürlich ist es für die Lehrkräfte schwierig, wenn man eine Klasse vor sich sitzen hat, bei dem das eine Kind zum Geburtstag ein Pferd geschenkt bekommen hat, bei dem anderen hat der Papa gerade die Arbeit verloren und bei noch einem Kind stellt schon der Kauf neuer Schulsachen die Eltern eine Belastung dar. Man möchte die Kinder mit dem Thema einerseits nicht überfordern, man möchte aber auch niemanden ausgrenzen und erst recht nicht bloßstellen 😧. Wie kann also ein Einstieg in das Thema gelingen? Wie kann man Kindern erklären, woher das Geld kommt, warum wir es brauchen und was passiert, wenn man nicht damit klar kommt? Mein Buchtipp Das Buch "Mein Geld, dein Geld - von Mäusen, Kröten und Moneten" aus dem Beltz & Gelberg Verlag hat mich direkt begeistert. Ganz sachlich werden komplexe Zusammenhänge leicht verständlich gemacht und so erklärt, dass sogar der ein oder andere Erwachsene noch das dabei lernen kann. Das Buch kann von vorn nach hinten, aber auch kreuz und quer lesen, denn jedes Kapitel ist in sich abgeschlossen. Einige Teile davon eignen sich deshalb auch gut für den Einsatz im Sachunterricht in der Grundschule (Klassen 3 - 4). Auch in Ethik wird das Thema Taschengeld, "Arm und Reich" besprochen - Teile des Buches kann man an dieser Stelle gut für die Unterrichtsvorbereitung verwenden. Hier ein grober Überblick über die behandelten Teilaspekte: - Woher kommt das Geld? - Was sind Währungen? - Wann ist jemand reich oder arm? - Wie funktioniert Handel? - Was sind Versicherungen? - Was sind Steuern? - Was ist ein Kredit? - Was sind Schulden? - Wie kann ich sparen und Geld mehren? - Was kann ich mit Geld für mich und andere tun? .....und viele weitere wichtige Fragen... Was ich an dem Buch besonders mag: Wer in diesem Buch eine "Moral der Geschicht´" sucht, wird sie hier übrigens kaum finden. Weder wird hier Wohlstand verteufelt, noch wird Geld als etwas dargestellt, das alle Probleme lösen kann. Es soll Kinder nicht dazu bringen, gierig zu werden. Es soll sie aber auch nicht dazu verleiten, Geld zu verteufeln und die Schule zu schmeißen, um schnell mit dem VW - Bus durch die Welt zu fahren und sich nur noch von Grünkohl zu ernähren. Verstehst du, was ich damit meine... vielleicht hab ich mich etwas komisch ausgedrückt ... na ja ... es werden jedenfalls keine extremen Glaubenssätze vermittelt, die im Zusammenhang mit Geld oft in den sozialen Medien und den Elternhäusern vorgelebt werden. Der Ton des Buches ist durchgängig sachlich und macht es gerade deshalb zu einem wertvollen Bestandteil einer jeden Kinderbibliothek. Die wichtigsten Infos zum Buch im Überblick Titel: "Mein Geld, dein Geld - von Mäusen, Kröten und Moneten" Verlag: Beltz & Gelberg Verlag ISBN: 9783407755896 Umfang: 91 Seiten Hinweis: Das Buch hab ich mir selbst gekauft, aber diese Werbung kommt von Herzen. Ich bekomme für diesen Buchtipp kein Geld. Wenn du auf meine Links in diesem Blogbeitrag klickst, landest du bei amazon. Und wenn du dann dort einkaufst, bekomme ich eine anteilige Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten und du musst natürlich nix kaufen. Welche Bücher kannst du zum Thema Finanzwissen für Kinder empfehlen? Ich bin gespannt!

  • ... wenn die Musik plötzlich lebendig wird

    Still sitzen und zuhören! Ja keinen Mucks machen! So war der Musikunterricht in meiner Grundschulzeit leider viel zu oft. Zuerst fummelte die Lehrerin feierlich die Schallplatte aus der Hülle. Dann brauchte sie eine gefühlte halbe Stunde, um darauf herum zu wischen. Irgendwann quälte sich schließlich das knackende, dumpfe Geräusch aus dem viel zu leise eingestellten Plattenspieler heraus. Da war die eine Hälfte der Klasse bereits eingeschlafen, die andere träumte vor sich hin. Bevor auch sie einschlief. Schade eigentlich, denn wozu mühten sich die Herren Komponisten denn ihr Leben lang ab? Wollten sie nicht in unser Gemüt dringen? Uns wirklich berühren? Oder uns zumindest dazu bringen, genauer hinzuhören und mal kurz zu vergessen, dass in 15 Minuten Pause ist? Unterrichtsvorbereitung leicht gemacht Gott sei Dank sind Musikstunden heutzutage viel mehr als nur Zuhören: da wird gebastelt und gemalt, mit geklatscht und getanzt. Genau diese Art der aktiven Beschäftigung mit der klassischen Musik macht nicht nur Spaß, sondern regt wirklich dazu an, sich in die Werke einzufühlen. Um solche Stunden zu selbst gestalten, ist aber schon viel Erfahrung nötig und jeder, der Unterrichtsmaterialien selbst erstellt, kann den immensen Aufwand nachvollziehen. Mein Tipp für alle gestressten Musiklehrer*innen und alle, die schöne Anregungen für gelungene Musikstunden mit Kindern suchen: 20 klassische Musikstücke für Klasse 1 und 2 Nicht nur für den Musikunterricht in der Grundschule, sondern auch als Anregung für den Nachmittag im Hort oder im Kindergarten ist dieses Buch eine echte Bereicherung. Fantasievoll führt es Kinder der 1. und 2. Klasse an die klassische Musik heran und beachtet dabei alle Regeln moderner Didaktik und Methodik. Auch für Quereinsteiger oder fachfremd unterrichtende Lehrer*innen leicht umsetzbar aufgebaut. Wo gibt's denn so was? Zu Mozarts Zeiten wurde zu seiner Musik bei Aufführungen noch schön brav still gesessen. Aber jetzt darf dazu geklatscht und gestampft werden! Wenn das Rondo alla turca (Türkischer Marsch) erklingt, setzen sich die Kinder auch sprachlich und kreativ mit der Musik auseinander. Sie sollen Adjektive finden, die das Stück beschreiben oder sich überlegen, ob man das Stück auch mit anderen Instrumenten außer dem Klavier spielen könnte. Didaktisch klug! Das Buch orientiert sich an einem geordneten Stundenablauf und führt den Lehrstoff entlang der bekannten Schritte: Kompetenzerwartung, benötigtes und vorzubereitendes Material sowie klar abgegrenzt: Einstieg, Arbeitsphase, Abschluss. Dazu gibt es zu jedem Komponisten und Werk nützliche Informationen, die die Vorbereitung des Stoffes für diejenigen erleichtern, die Musik oder Musikpädagogik nicht studiert haben. Gerade auch für Vertretungsstunden, für eine sinnvolle Beschäftigung am Nachmittag oder sogar für einen abwechslungsreichen Homeschooling - Tag bietet diese Sammlung an ausgearbeiteten Stunden eine echte Schatztruhe an Ideen. Aus meiner Sicht einfach eine runde Sache und eine klare Kaufempfehlung! Welche Bücher für den Musikunterricht möchtest du nicht mehr missen? Ich bin gespannt auf deine Tipps! Viele liebe Grüße, Deine Cindy Wenn dir meine Buchvorstellung gefällt, dann hinterlasse mir doch gern einen netten Kommentar. Wenn du magst, kannst du es über meinen Amazon - Link bestellen. Dafür bekomme ich anteilig eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten und kaufen musst du natürlich nichts, sondern kannst auch einfach nur gucken! Die wichtigsten Infos im Überblick Titel: 20 x klassische Musikstücke für 45 Minuten - ausgearbeitete Stunden zu Komponisten und ihren Werken Verlag: Verlag an der Ruhr ISBN: 3834631876 Umfang: 96 Seiten plus CD mit zu behandelnden Musikstücken Hier findest du meine persönlichen Tipps für wunderschöne Bücher, die Kindern die Welt der klassischen Musik näher bringen. Ob im Musikunterricht in der Grundschule oder zu Hause - diese Kinderbücher lassen große Musik in kleinen Herzen erklingen.

  • Malvorlagen "Schneewittchen" Kostenlos!

    Lade Dir die Malblätter für die Kita und Grundschule zum Märchen "Schneewittchen" kostenlos herunter! Märchen sind auch heute noch ein wichtiger Bestandteil unserer Erzählkultur und sind im Kindergarten und in der Grundschule einfach unverzichtbar, Dieses Material ist eine kostenlose Ergänzung zu den zauberhaften "SCHNEEWITTCHEN BILDKARTEN" Sie eignen sich prima als Tafelmaterial für das Erzählen im Plenum oder im kleinen Format ausgedruckt auch als Mini - Flashkarten. Die neue Serie zu den beliebten Märchen der Gebrüder Grimm und anderen bekannten Volksmärchen besteht aus vielen schönen Bildkarten und Schreib- und Sprechanlässen für Kinder in der Grundschule ❤️. Lade Dir die Malvorlagen hier kostenlos herunter: Wenn Dir meine kostenlosen Unterrichtsideen gefallen und Du meine Seite empfehlen möchtest, würde ich mich riesig freuen! Vielleicht schickst du mir ja auch mal ein Bild vom Einsatz in deinen Klassen? Viel Freude damit und liebe Grüße, Deine Cindy Diese wunderschönen Bildkarten und Schreibanlässe zu Schneewittchen kannst du prima in der Grundschule verwenden. In meinem Lehrermarktplatz - Shop findest du viele weitere Materialien zum Thema Märchen - schau doch mal rein! Nutzungsbedingungen: Du darfst meine Materialien sehr gern im eigenen Unterricht nutzen, jedoch auch kostenfreie Materialien NICHT weitergeben oder im Internet (beispielsweise in einer Tauschbörse oder auf deinem Blog) zur Verfügung stellen. Mit dem Download stimmst du diesen Bedingungen zu.

  • Malvorlagen "Däumelinchen" Kostenlos!

    Lade Dir die Malblätter für die Kita und Grundschule zum Märchen "Däumelinchen" von Hans Christian Andersen kostenlos herunter! Märchen sind auch heute noch ein wichtiger Bestandteil unserer Erzählkultur und sind im Kindergarten und in der Grundschule einfach unverzichtbar, Dieses Material ist eine kostenlose Ergänzung zu meinen "DÄUMELINCHEN Bildkarten" welche Du auch in meinem Shop bei Lehrermarktplatz findest. Sie eignen sich prima als Tafelmaterial für das Erzählen im Plenum oder im kleinen Format ausgedruckt auch als Mini - Flashkarten. Die neue Serie zu den beliebten Märchen der Gebrüder Grimm und anderen bekannten Volksmärchen besteht aus vielen schönen Bildkarten und Schreib- und Sprechanlässen für Kinder in der Grundschule ❤️. Ich wünsche dir viel Freude damit! Bitte beachte meine Nutzungsbedingungen: Du darfst meine Materialien sehr gern im eigenen Unterricht nutzen, jedoch auch kostenfreie Materialien NICHT weitergeben oder im Internet (beispielsweise in einer Tauschbörse oder auf deinem Blog) zur Verfügung stellen. Mit dem Download stimmst du diesen Bedingungen zu. Wenn Dir meine Freebies und Unterrichtsideen gefallen und Du meine Seite weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du gern Deine KollegInnen und Kollegen einladen, meine Homepage zu besuchen und beispielsweise aktiv im Lehrerforum mitzuwirken. Viel Freude damit und liebe Grüße, Deine Cindy

  • Feriengrüße für die Nilpferdklasse

    Kostenlos für deine Nilpferdklasse - Feriengrüße Wunderbar für den Start in die Sommerferien in der Grundschule! Mit den kleinen Grußkärtchen kannst Du Deinen SchülerInnen bestimmt eine kleine Überraschung basteln und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern! Viel Freude damit und BITTE sei doch so lieb und teile den Beitrag mit Kolleginnen und Kollegen, damit auch sie von den kostenlosen Materialien auf dieser Seite profitieren können. Deine Cindy Seidler " ... Wo hast Du nur diese süßen Cliparts her?" Auf vielfachen Wunsch habe ich Euch im Material die Seite verlinkt, auf der ich diese Cliparts für das Material gekauft habe. Die Anmeldung lohnt sich auf jeden Fall, denn Ihr bekommt dort wöchentlich wechselnd viele tolle kostenlose Cliparts, die wirklich zauberhaft sind! Besonders für die Grundschullehrer dürfte diese Seite wirklich interessant sein, denn die Illustrationen sind unheimlich niedlich - gerade die Klassenmaskottchen - Fans werden hier sicher fündig!

  • Feriengrüße für die Krokodilklasse

    Kostenlos für deine Krokodilklasse - Feriengrüße Wunderbar für den Start in die Sommerferien in der Grundschule! Mit den kleinen Grußkärtchen kannst Du Deinen SchülerInnen bestimmt eine kleine Überraschung basteln und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern! Viel Freude damit und BITTE sei doch so lieb und teile den Beitrag mit Kolleginnen und Kollegen, damit auch sie von den kostenlosen Materialien auf dieser Seite profitieren können. Deine Cindy Seidler Viel Freude damit! Deine Cindy " ... Wo hast Du nur diese süßen Cliparts her?" Auf vielfachen Wunsch habe ich Euch im Material die Seite verlinkt, auf der ich diese Cliparts für das Material gekauft habe. Die Anmeldung lohnt sich auf jeden Fall, denn Ihr bekommt dort wöchentlich wechselnd viele tolle kostenlose Cliparts, die wirklich zauberhaft sind! Besonders für die Grundschullehrer dürfte diese Seite wirklich interessant sein, denn die Illustrationen sind unheimlich niedlich - gerade die Klassenmaskottchen - Fans werden hier sicher fündig! Dein Klassenmaskottchen ist nicht dabei? Schreib es gern in die Kommentare. Vielleicht kann ich den ein oder anderen Wunsch erfüllen. Diese Materialpakete für die Klassenmaskottchen sind schon bei Lehrermarktplatz erschienen: Eichhörnchenklasse Fuchsklasse Eulenklasse Zebraklasse Giraffenklasse Pinguinklasse Löwenklasse Hundeklasse Lamaklasse Pandaklasse Eisbärenklasse Koalaklasse Froschklasse Erdmännchenklasse Mäuseklasse Delfinklasse Bärenklasse Elefantenklasse Hasenklasse Igelklasse Katzenklasse Seepferdchenklasse Schildkrötenklasse Tigerklasse Schau auch mal hier in meinem Blog - dort findest du viele weitere Materialien zu den Klassenmaskottchen! Wenn Dir die vielen kostenlosen Unterrichtsmaterialien gefallen, die Du auf meiner Homepage findest, kannst Du mir hier gern einen virtuellen Kaffee kaufen! ​ Gute Unterrichtsmaterialien kosten Geld. Und Nerven. Und viele Tassen Kaffee. ​Weil ich Kaffee liebe und auch immer wieder gern neue Cliparts für meine Materialien kaufe, würde ich mich über deine kleine Unterstützung sehr freuen! ​ Deine kleine Einladung kommt unmittelbar meiner Leidenschaft für den dunklen Zaubertrank zugute... und natürlich auch Dir, denn ich teile gern mehr kostenloses Unterrichtsmaterial mit Dir! Hier auf meiner Seite oder bei Lehrermarktplatz.de. ​ Einen Kaffee kannst Du mir übrigens schon für 3,00 € zukommen lassen. Ein kleiner Beitrag, um diese Seite noch bunter und hübscher und voller kostenloser Lehrmaterialien zu machen!

  • Feriengrüße für die Haiklasse

    Kostenlos für deine Haiklasse - Feriengrüße Wunderbar für den Start in die Sommerferien in der Grundschule! Mit den kleinen Grußkärtchen kannst Du Deinen SchülerInnen bestimmt eine kleine Überraschung basteln und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern! Viel Freude damit und BITTE sei doch so lieb und teile den Beitrag mit Kolleginnen und Kollegen, damit auch sie von den kostenlosen Materialien auf dieser Seite profitieren können. Deine Cindy Seidler " ... Wo hast Du nur diese süßen Cliparts her?" Auf vielfachen Wunsch habe ich Euch im Material die Seite verlinkt, auf der ich diese Cliparts für das Material gekauft habe. Die Anmeldung lohnt sich auf jeden Fall, denn Ihr bekommt dort wöchentlich wechselnd viele tolle kostenlose Cliparts, die wirklich zauberhaft sind! Besonders für die Grundschullehrer dürfte diese Seite wirklich interessant sein, denn die Illustrationen sind unheimlich niedlich - gerade die Klassenmaskottchen - Fans werden hier sicher fündig! Vielleicht magst Du ja auch meine Materialien im Einsatz bei Instagram zeigen und mich verlinken? Viele liebe Grüße, Deine Cindy

  • Kostenlose Feriengrüße für die Elefantenklasse

    Kostenlos für deine Elefantenklasse - Feriengrüße Wunderbar für den Start in die Sommerferien in der Grundschule! Mit den kleinen Grußkärtchen kannst Du Deinen SchülerInnen bestimmt eine kleine Überraschung basteln und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern! Viel Freude damit und BITTE sei doch so lieb und teile den Beitrag mit Kolleginnen und Kollegen, damit auch sie von den kostenlosen Materialien auf dieser Seite profitieren können. Deine Cindy Seidler Und noch ein kostenloses Material kannst du dir für deine Elefantenklasse bei Lehrermarktplatz herunterladen: Gruppenschilder für die Arbeit an Stationen. Viel Freude damit! Vielleicht magst Du ja auch meine Materialien im Einsatz bei Instagram zeigen und mich verlinken? Viele liebe Grüße, Deine Cindy " ... Wo hast Du nur diese süßen Cliparts her?" Auf vielfachen Wunsch habe ich Euch im Material die Seite verlinkt, auf der ich diese Cliparts für das Material gekauft habe. Die Anmeldung lohnt sich auf jeden Fall, denn Ihr bekommt dort wöchentlich wechselnd viele tolle kostenlose Cliparts, die wirklich zauberhaft sind! Besonders für die Grundschullehrer dürfte diese Seite wirklich interessant sein, denn die Illustrationen sind unheimlich niedlich - gerade die Klassenmaskottchen - Fans werden hier sicher fündig! Mein Tipp: Das riesige Materialpaket für die Elefantenklasse gibt es bei Lehrermarktplatz! Nicht nur für den Schulstart, sondern auch zu saisonalen Ereignissen findest Du im Materialpaket für die Elefantenklasse alles, was Du für dein erfolgreiches Classroom Management und die Dekoration in deinem Klassenzimmer brauchst: - Tagestransparenz / Tafelbilder - Klassendienste - Schilder - Ferienbericht - Arbeitsblätter - Lesepässe für die Sommerferien - Grußkarten, Willkommensschilder, Türschilder, Namensschilder, Stundenpläne - Arbeitsblätter und Vorlagen, Poster - Grußkarten und Schreibblätter für Weihnachten - Dekorationen für das Klassenzimmer - Sketchnotes - Arbeitsblätter (Unsere Klasse / Steckbrief) - Blanko - Vorlagen für Klassenschilder, Einladungen, Briefe, Elternbriefe - sehr flexibel nutzbar und erweiterbar! und und und ... - Sozialformen Tafeltransparenz

  • Kostenlose Feriengrüße für die Pinguinklasse

    Kostenlos für deine Pinguinklasse - Feriengrüße Wunderbar für den Start in die Sommerferien in der Grundschule! Mit den kleinen Grußkärtchen kannst Du Deinen SchülerInnen bestimmt eine kleine Überraschung basteln und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern! Viel Freude damit und BITTE sei doch so lieb und teile den Beitrag mit Kolleginnen und Kollegen, damit auch sie von den kostenlosen Materialien auf dieser Seite profitieren können. Deine Cindy Seidler Viel Freude damit! Deine Cindy " ... Wo hast Du nur diese süßen Cliparts her?" Auf vielfachen Wunsch habe ich Euch die Seite verlinkt, auf der ich diese Cliparts für das Material gekauft habe. Die Anmeldung lohnt sich auf jeden Fall, denn Ihr bekommt dort wöchentlich wechselnd viele tolle kostenlose Cliparts, die wirklich zauberhaft sind! Besonders für die Grundschullehrer dürfte diese Seite wirklich interessant sein, denn die Illustrationen sind unheimlich niedlich - gerade die Klassenmaskottchen - Fans werden hier sicher fündig! Dein Klassenmaskottchen ist nicht dabei? Schreib es gern in die Kommentare. Vielleicht kann ich den ein oder anderen Wunsch erfüllen. Diese Materialpakete für die Klassenmaskottchen sind schon bei Lehrermarktplatz erschienen: Eichhörnchenklasse Fuchsklasse Eulenklasse Zebraklasse Giraffenklasse Pinguinklasse Löwenklasse Hundeklasse Lamaklasse Pandaklasse Eisbärenklasse Koalaklasse Froschklasse Erdmännchenklasse Mäuseklasse Delfinklasse Bärenklasse Elefantenklasse Hasenklasse Igelklasse Katzenklasse Seepferdchenklasse Schildkrötenklasse Tigerklasse Schau auch mal hier in meinem Blog - dort findest du viele weitere Materialien zu den Klassenmaskottchen! Wenn Dir die vielen kostenlosen Unterrichtsmaterialien gefallen, die Du auf meiner Homepage findest, kannst Du mir hier gern einen virtuellen Kaffee kaufen! ​ Gute Unterrichtsmaterialien kosten Geld. Und Nerven. Und viele Tassen Kaffee. ​Weil ich Kaffee liebe und auch immer wieder gern neue Cliparts für meine Materialien kaufe, würde ich mich über deine kleine Unterstützung sehr freuen! ​ Deine kleine Einladung kommt unmittelbar meiner Leidenschaft für den dunklen Zaubertrank zugute... und natürlich auch Dir, denn ich teile gern mehr kostenloses Unterrichtsmaterial mit Dir! Hier auf meiner Seite oder bei Lehrermarktplatz.de. ​ Einen Kaffee kannst Du mir übrigens schon für 3,00 € zukommen lassen. Ein kleiner Beitrag, um diese Seite noch bunter und hübscher und voller kostenloser Lehrmaterialien zu machen!

  • Kostenlose Feriengrüße für die Eisbärenklasse

    Kostenlose für deine Eisbärklasse! Wunderbar für den Start in die Sommerferien in der Grundschule! Mit den kleinen Grußkärtchen kannst Du Deinen SchülerInnen bestimmt eine kleine Überraschung basteln und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern! Viel Freude damit und BITTE sei doch so lieb und teile den Beitrag mit Kolleginnen und Kollegen, damit auch sie von den kostenlosen Materialien auf dieser Seite und bei Lehrermarktplatz profitieren können. Deine Cindy Jetzt herunterladen: Eisbärklasse - Freebie bei Lehrermarktplatz Kennst du schon das wachsende Materialpaket für die Eisbärenklasse bei Lehrermarktplatz? Darin enthalten ist alles, was Du rund um das Jahr mit deinen Eisbären brauchst - unter anderem: -Sommerferien - Lesepass -Eisbären - Steckbrief -Geburtstagskalender - Stundenplan - Tagestransparenz - Klassenvorstellung - Sketchnotes "Unsere Klasse" - Willkommensposter - Vorlagen für Schüler- und Elternbriefe - Türschilder, Wimpel, Buttons / Sticker und vieles mehr. Das Paket ist wie viele meiner Materialien eine wachsende Sammlung, so dass immer wieder neue tolle Arbeitsblätter, Spiele oder Überraschungen dazu kommen 😊 " ... Wo hast Du nur diese süßen Cliparts her?" Auf vielfachen Wunsch habe ich Euch die Seite verlinkt, auf der ich diese Cliparts für das Material gekauft habe. Die Anmeldung lohnt sich auf jeden Fall, denn Ihr bekommt dort wöchentlich wechselnd viele tolle kostenlose Cliparts, die wirklich zauberhaft sind! Besonders für die Grundschullehrer dürfte diese Seite wirklich interessant sein, denn die Illustrationen sind unheimlich niedlich - gerade die Klassenmaskottchen - Fans werden hier sicher fündig! Magst Du einen Kaffee mit mir trinken? Gute Unterrichtsmaterialien kosten Geld. Und Nerven. Und viele Tassen Kaffee. Wenn Dir meine kostenlosen Unterrichtsmaterialien gefallen, kannst Du mir hier gern einen virtuellen Kaffee kaufen! ​ Weil ich Kaffee liebe und auch immer wieder gern neue Cliparts für meine Materialien kaufe, würde ich mich über deine kleine Unterstützung sehr freuen! ​ Deine Kaffeespende kommt unmittelbar meiner Leidenschaft für den dunklen Zaubertrank und tolle Bilder zugute... und natürlich auch Dir, denn ich teile auch oft kostenloses Unterrichtsmaterial mit Dir! Hier auf meiner Seite oder bei Lehrermarktplatz.de.

  • Worksheetcrafter und Copyright - Ich bin raus! Und du?

    Stehst Du schon mit einem Bein im Knast oder ist noch alles in Ordnung bei Dir? Der Worksheetcrafter oder warum mich die Copyright - Bedingungen abschrecken. Dass Du Unterrichtsmaterialien von Schulbuchverlagen nicht einfach wild kopieren darfst, das weißt Du natürlich. Aber wie sieht es aus mit Arbeitsblättern, die Du selbst erstellt hast? So viel Mühe hast Du Dir gemacht und nun soll da irgend ein Problem mit dem Urheberrecht sein? Warum ich die Seite worksheetcrafter.com nicht uneingeschränkt empfehlen kann und was Du bei der Erstellung Deiner Materialien mit dem Tool beachten solltest, das erfährst Du in diesem Beitrag. Ein kleiner Tipp schon mal vorweg: Wenn Du Tipps zum Thema Urheberrecht und Unterrichtsmaterial brauchst, kann ich Dir die Seite klicksafe.de sehr empfehlen. Hier findest Du auch kostenlose Arbeitsblätter für Deine SchülerInnen, in denen sie sich mit wichtigen Themen wie File Sharing, Streaming und Zitatrecht auseinandersetzen. Aber zurück zum eigentlichen Thema: Was musst Du bei der Erstellung und Verbreitung Deiner Unterrichtsmaterialien mit dem worksheetcrafter.com beachten und welche Fallstricke lauern auf Dich? Was ist überhaupt der Worksheetcrafter? Die deutsche Seite worksheetcrafter.com ist ein Online - Tool, mit dem Du Arbeitsblätter für den Unterricht recht leicht erstellen kannst, denn es bietet Dir viele nützliche Vorlagen, Editorfunktionen und eine große Clipart - Bibliothek, anhand der Du relativ schnell eigene Ideen aufs Blatt bringen kannst. Wenn Du wissen willst, wie Materialien, die mit dem Tool erstellt worden sind, aussehen, dann findest Du bei Instagram unter dem Hashtag #worksheetcrafter einige gute Anregungen anderer Lehrerinnen und Lehrer, die ihre Materialien dort im Einsatz zeigen. Oft findest Du diese Materialien dann auch kostenlos zum Download in der Tauschbörse der Seite. Ich muss sagen, da sind viele kreative Ideen dabei. Man kann auf diese Materialien aber nur zugreifen, wenn man selbst ein Jahresabonnement des Worksheetcrafters hat. Ein kleiner Trost: einige Arbeitsblätter kannst Du hier kostenlos herunterladen! Was muss ich beachten, wenn ich Materialien von Worksheetcrafter teilen möchte? Zur groben Orientierung musst Du erst einmal wissen, ob Du Deine Materialien kommerziell oder nicht kommerziell verwenden möchtest. Auf welche Art und Weise möchtest Du denn die mit dem Tool erstellten Arbeitsblätter überhaupt nutzen? Sollen sie bei Dir bleiben oder möchtest Du sie an KollegInnen weitergeben? Leider ist diese Unterscheidung nicht immer leicht zu treffen! Die Übergänge von privatem Spaß zu ernsthaftem Nebeneinkommen (mit allen Rechten und Pflichten) sind nämlich fließend. Und darin liegt meiner Ansicht schon nach das Hauptproblem von Worksheetcrafter. Aber schön der Reihe nach. Der erste Blick fällt auf die Homepage und dort sind die Lizenz- und Nutzungsbedingungen hinterlegt. Beim genauen Betrachten fällt mir aber auf, dass gerade für diejenigen, die noch nicht wissen, ob sie jemals einen kommerziellen Blog oder Shop betreiben wollen, Probleme auftauchen könnten. Wichtig wäre es also, folgende Fragen zu klären: 1. Du nutzt Deine Materialien nur im eigenen Unterricht und hast nicht vor, sie im Internet oder im Kollegium anzubieten (egal ob kostenpflichtig oder kostenlos) Hier hast Du bei worksheetcrafter die wenigsten Auflagen und kannst sogar ohne Quellenangabe die Vorlagen wie Aufgabenfelder oder Cliparts verwenden. Selbst das Bereitstellen der Dateien auf dem Schulserver, das Versenden an Deine Schülerinnen und Schüler oder die Weitergabe an Kolleginnen und Kollegen ist problemlos möglich. Sehr praktisch in Zeiten von Corona und Homeschooling! Leider wird es hier aber schon kompliziert: Wenn Du beispielsweise neben den von Worksheetcrafter bereitgestellten Bildern auch noch Cliparts von TeachersPayTeachers nutzt, so gibt es dort einige Illustratoren, die verschiedene Lizenzen anbieten. Manche Autoren möchten nicht, dass ihre Cliparts kommerziell genutzt werden. Auch manche Autoren bei Lehrermarktplatz stellen bestimmte Cliparts nur für die Nutzung im eigenen Unterricht zur Verfügung und untersagen eindeutig die Weitergabe im Kollegium. Zwickmühle erkannt? Du hast ein tolles Material erstellt und nur ein oder zwei Bilder stammen von Seiten außerhalb von Worksheetcrafter. Schon bist Du in der Bredouille! 2. Du hast einen Lehrerblog und möchtest deine Materialien dort kostenlos zum Download anbieten Hier sagt der Betreiber der Seite worksheetcrafter.com ganz deutlich: Nicht - kommerziell KEIN PROBLEM! Sobald Geld im Spiel ist ..., also kommerziell, ... - NEIN! Nicht - kommerzieller Blog: Der Zugang zu Deiner Seite bzw. Deinem Mitgliederbereich muss kostenlos sein ALLE Materialien auf der Seite müssen kostenlos sein. Also nicht nur die, die Du mit dem Worksheetcrafter erstellt hast. Zudem musst Du einen Quellenhinweis einpflegen, der lautet: „Erstellt mit dem Worksheet Crafter – www.worksheetcrafter.com“. Seit einiger Zeit bietet der Worksheetcrafter auch einen Printservice für Arbeitshefte an - den "Workbook Wizard", indem Du Dir gedruckte Arbeitshefte nach Hause schicken lassen kannst. Diese kannst Du zum Selbstkostenpreis verkaufen, also kein Honorar für Deine Arbeit drauf schlagen. Kommerzieller Blog Was ist eigentlich ein "nicht - kommerzieller Blog"? Hier wird es so richtig kompliziert. Einen Lehrerblog zu schreiben fängt ja bei vielen erst mal als Hobby an und endet dann irgendwann (manchmal erst nach Jahren) als kleines Nebeneinkommen. Die allermeisten Blogs, die ich kenne, haben irgendwann mal klein gestartet und bieten mittlerweile viel mehr als Einblicke in ihren Unterricht und Tipps für den Schulalltag. Man kann dort kostenlose Materialien herunterladen, bekommt aber auch Buchempfehlungen - und dahinter verbirgt sich dann oft ein Link, bei dem der Autor des Blogs anteilig Prozente in Abhängigkeit des Warenwertes bekommt. Schon ist das nicht mehr nicht - kommerziell! Und da beginnen die Probleme ... ein kleiner Ref - Link hier, ein Affiliate - Link da ... das ein oder andere Gewinnspiel in Zusammenarbeit mit einem Verlag oder mal ein kleines gesponsertes Banner, das zu einer anderen Homepage führt ... schon kann man nicht mehr von einer rein privat betriebenen Seite ausgehen. Schon hat man eine klare Gewinnerzielungsabsicht. Auch wenn es nur ein paar Cents nebenbei sind, die da im Monat zusammenkommen oder man mal ein Dankeschön eines Verlages in Form einer Leseprobe abstauben kann ... die Richtung ist klar und man sollte spätestens an der Stelle aufhören, Worksheetcrafter - Arbeitsblätter auf die Seite zu laden. "... Aber ich benutze ja den Blog nur als zusätzlichen Weg, damit ich Follower bei Instagram bekomme ... " ... Ja klar! Und wenn's richtig gut läuft? Wenn Du die ersten 10.000 Follower bei Instagram geknackt hast und die ersten Werbeaufträge ins Haus flattern? Spätestens dann ist Dein Blog nur noch Mittel zum Zweck und keine eigenständige, kostenfreie Plattform mehr. Ich jedenfalls bin schon eine ganze Weile lang selbstständig und kann deshalb nur jedem empfehlen: sei Dir im VORHER genau darüber im Klaren, was Du mit Deinem Blog erreichen möchtest. Wenn das Schreiben und Teilen von Unterrichtsmaterialien ein Hobby ist und bleiben soll, bist Du auf der sicheren Seite. Erst wenn aus einem Freizeitvergnügen ERNST wird, also wenn Du Einnahmen hast, wird es schwierig: spätestens dann musst Du Deine mit viel Liebe erstellten Materialien löschen. Selbst wenn worksheetcrafter.com Dir niemals eine Abmahnung schicken sollte oder auf Unterlassung besteht, könntest Du Probleme bekommen mit: der Wettbewerbszentrale Mitbewerbern, die Dir direkt ans Leder wollen der Lehrer - Community im Netz ... nämlich mit denen, die ihre Jahresgebühr bezahlt haben und sich auch irgendwann darüber ärgern, dass sie ihre Materialien nicht verkaufen oder anderweitig kommerziell nutzen dürfen. Also kurz und knapp: die Übergänge zwischen nicht-kommerziell und kommerziell sind fließend und wenn Du ganz sicher gehen möchtest und das Tool unbedingt verwenden möchtest, dann solltest Du lieber mal direkt beim Support anfragen. Ich bin mir sicher, dass sie Dir eine verbindliche Auskunft darüber geben können, inwieweit Dein Online - Auftritt mit ihren TOU (Terms of Use) in Einklang steht. 3. Du hast keine Lust, Deine Arbeit zu verschenken und möchtest Deine Unterrichtsmaterialien verkaufen Ganz klar: weder auf einer selbst erstellten Lern-App, noch in öffentlich sichtbaren Lernvideos, die man beispielsweise für YouTube produziert, noch in Shops, bei Self-Publishing- Verlagen noch sonst wo darf man die mit dem Worksheetcrafter erstellten Unterrichtsmaterialien anbieten. Und spätestens da muss ich sagen: NÖ! Nicht mit mir! Bei einem Nutzungspreis von 49,90 € für die Basisversion und 149,90 € für die "Unlimited Edition" pro Jahr erschließt sich mir nicht, wozu man dieses Tool nutzen sollte. Um sich dann ständig in einer Grauzone zu bewegen, wenn man seine Materialien auch anderen KollegInnen zur Verfügung stellen möchte? Selbst wenn man zu Beginn nicht das Ziel verfolgt, ein Nebeneinkommen zu generieren, sondern gern einfach auf Social Media Plattformen und seinem Lehrerblog über den eigenen Unterricht schreibt und dann die Materialien teilt .... selbst wenn .... wo beginnt dann der Moment, wo man seine schönen Sachen wieder alle löschen darf und wo die stundenlange Arbeit einfach für die Katz gewesen ist? Ist Worksheetcrafter jetzt totaler Quatsch oder wie? Wie bei allen kostenpflichtigen Online - Tools, mit denen man Unterrichtsmaterialien erstellen kann (das sind im deutschsprachigen Raum gar nicht so viele ... gerne stelle ich Euch weitere Tools vor) ... hat auch der Worksheetcrafter seine Vor- und Nachteile. 1. Große Community - viel Austausch Ein offensichtlicher Vorteil ist auf jeden Fall die riesige Community, die sich beispielsweise bei Instagram darüber austauscht und auch Materialien miteinander teilt. Ein Problem, das ich hier sehe: niemand prüft die hochgeladenen Materialien auf Qualität! Da niemand der LehrerInnen, die ihre Materialien in der Tauschbörse hochladen, damit Geld verdient, ist natürlich auch der nachhaltige Support kaum gegeben. 2. Was nix kostet ... ist das dann immer was wert? Nun ja - ohne Frage: viele hunderte Materialien werden täglich in die Tauschbörse von Worksheetcrafter hochgeladen oder finden sich auf Blogs wieder. Und sicherlich sind da einige Sachen dabe, die anderen wirklich helfen, ihren Unterricht toll zu gestalten! Hier stellt sich mir aber die Frage: Wenn man nix dafür bezahlt, kann man dann als Nutzer überhaupt verlangen, dass beispielsweise Rechtschreibfehler ausgebessert werden? Oder kann man erwarten, dass die Arbeitsblätter methodisch - inhaltlich einen Sinn ergeben? Ich sehe da im Vergleich einen ganz klaren Vorteil von professionellen Unterrichtsmaterialien - Shops: Wer für seine gute Arbeit Geld nimmt, der wird auch in Zukunft für mich da sein und bei Problemen ausbessern. Zumindest ist das meine Erfahrung. Wenn ich beispielsweise bei KollegInnen von Lehrermarktplatz oder TeachersPayTeachers etwas kaufe und das Material enthält Fehler, dann kommt nach einer kurzen Mail oft prompt die Korrektur! 3. Für Anfänger - ja vielleicht. Gerade auch für Anfänger, die Arbeitsblätter schnell und einfach zaubern wollen, ist das Programm sicher zu empfehlen. Natürlich möchte ich niemandem das Tool grundsätzlich ausreden! Wer sich nicht sicher ist, ob die Seite alle Features bietet, die man für die eigenen Arbeitsblätter braucht, der kann die 14 tägige kostenlose Probeversion nutzen. Man kann dann in Ruhe ausprobieren, welche Features man mag und ob man mit dem Programm gut zurecht kommt. 4. Nix für Wankelmütige Woher weiß ich, ob ich in Zukunft nicht doch mal einen eigenen Shop haben möchte? Das ist eine ganz persönliche Entscheidung und nicht selten habe ich KollegInnen erlebt, die jahrelang alles kostenlos abgegeben haben. Andere behalten ihre Schätze im stillen Kämmerlein und tauschen sich nie aus. Auch okay! Natürlich muss man auch sonst bei Cliparts, Bildern und Fonts das Urheberrecht beachten. Hat man sich aber erstmal mit dem eigenen Computer und dem Copyright auseinandergesetzt und weiß, welche Materialien man ohne Bedenken im Internet verbreiten kann, dann sehe ich keinen Grund, warum man für seine tolle Arbeit nicht belohnt werden soll. Ich denke, dass ein guter Mix aus kostenpflichtigen und kostenlosen Unterrichtsmaterialien gut ist, denn das trägt dazu bei, dass sich Autoren mit ihrer Arbeit wirklich Mühe geben und nachhaltig daran interessiert sind, hochwertige Materialien einzustellen. Man muss dazu nicht mal unbedingt bei Shops wie TeacherPayTeachers oder Lehrermarktplatz aktiv sein, sondern auch das konstante Schreiben eines Blogs oder ein ansprechendes Instagram - Profil können dafür sorgen, dass man seine Materialien bekannt machen kann. Da muss jeder seinen eigenen Weg finden. Mein Fazit lautet jedenfalls: Wenn man schon so viel Geld für ein Tool bezahlt, dann möchte man doch Bitteschön auch die vollen Nutzungsrechte an den damit erstellten Arbeitsblättern haben. Man weiß ja nie, was die Zukunft bringt. Gerade in Corona - Zeiten habe ich viele LehrerInnen im Instalehrerzimmer gesehen, die ihren Account plötzlich von einer reinen Blogger - Seite zu einem tollen Autorenprofil geändert haben. Und ich kann nur sagen: TOLL! Tipps zum Weiterlesen: 1. Wer wissen möchte, wie man Unterrichtsmaterialien mit Power Point erstellt, der findet im Tutorial von Freulein Hygge eine tolle Inspiration! Viele kennen sie von Instagram - aber wusstet Ihr, dass sie auch super Anleitungen für Euch erstellt? 2. Eine ganz herzige Lehrerin aus der Schweiz - Corina alias Nekoneko - zeigt in Ihrem Forumsbeitrag, wie man PDFs einfach in digital ausführbare Dateien umwandeln kann. Schau rein und hinterlasse ihr ein Like! In Zukunft werdet Ihr auf meiner Homepage noch mehr Tutorials und Tipps finden ... bleibt gespannt! Ich bin gespannt auf Eure Kommentare und verbleibe mit herzigen Grüßen, Eure Cindy

  • Marie Curie - kostenloser Steckbrief für die Grundschule und Sekundarstufe 1

    Marie Curie - kreative und lebendige Arbeitsblätter in Steckbrief - Sketchnotes - Form Kostenlos für Dich - weitere schöne Steckbriefe findest Du in meinem Shop bei Lehrermarktplatz! Was macht diese Reihe mit Steckbriefen zu bekannten Menschen aus Geschichte, Wissenschaft und Kultur so besonders? Das Schreiben von Steckbriefen zu Vorbildern, Vordenkern und wichtigen Persönlichkeiten ist seit jeher eine beliebte Aufgabe in der Schule. Dazu gehören die Recherchen Aufarbeitung von Daten und schließlich oft die mündliche Präsentation der gefundenen Fakten. Leider stellt sich in der Praxis oft für SchülerInnen und Eltern die Frage, was der Mehrwert solcher Steckbriefe eigentlich sei - meistens beinhalten sie nämlich eine reine Sammlung biografischer Eckpunkte. Schnöde Zahlen und Fakten, die sich nie ein Mensch merken kann! Steckbriefe in Sketchnote - Form sind deshalb eine beliebte Abwechslung. Erst recht, wenn die SchülerInnen bei der Erarbeitung eine "persönliche Beziehung" aufbauen können. Wenn man die richtigen Fragen stellt und die Persönlichkeit sozusagen "wiederbelebt", dann wird daraus eine für alle Seiten spannende Auseinandersetzung. Schließlich ist das Ziel solcher Übungen vor allem, das Leben und Werk eines Menschen nachzuvollziehen und das Allgemeinwissen zu erweitern. Zu meiner neuen Reihe "Berühmte Persönlichkeiten" schenke ich Dir die erste Ausgabe "Marie Curie" - eine der bedeutendsten Wissenschaftlerinnen des 20. Jahrhunderts und Nobelpreisträgerin für Physik und Chemie. Ich habe auch einen Infotext für deine SchülerInnen beigefügt, in denen kurz erläutert wird, wie man überhaupt einen interessanten Steckbrief erstellt. Die Steckbriefe selbst sind in vier Varianten (farbig / schwarz weiss / vorausgefüllt und zum selbst eintragen) im Material enthalten. Wenn Dir diese Art der Auseinandersetzung mit bekannten Vordenkern der Geschichte gefällt, dann schau Dir doch gern das Materialpaket "Berühmte Persönlichkeiten" an. Viel Freude damit und herzliche Grüße, Deine Cindy Hier findest Du die Datei direkt zum Download: So viele weitere kostenlose Steckbriefe: Zu meiner neuen Reihe "Berühmte Persönlichkeiten" und "Berühmte Künstler" schenke ich Dir viele schöne Steckbriefe: Steckbrief Wolfgang Amadeus Mozart - der grandiose Salzburger Komponist wird in diesem Steckbrief wieder lebendig! Steckbrief Donald Trump - Jetzt dauerhaft kostenlos! Ich muss zugeben, meine Erleichterung war groß, als Donald Trump endlich als Präsident der USA abgewählt wurde. Aber meine persönliche politische Ansicht zählt hier nicht. Er ist in Rente gegangen und damit habe ich mich entschieden, dieses Lehrmaterial für immer gratis bereit zu stellen. Viel Freude damit! Steckbrief Rosa Parks - kreative Arbeitsblätter zur berühmten Bürgerrechtlerin in den USA und Weggefährtin Martin Luther Kings, - Für den Geschichtsunterricht und die Behandlung der Menschenrechte in der Grundschule und Sekundarstufe 1 Steckbrief Helen Keller - Ein kostenloser Steckbrief zu einer bemerkenswerten Persönlichkeit! Die Geschichte der Helen Keller - nicht nur für Kinder in der Grundschule ein faszinierendes Vorbild! Viel Freude damit! Wenn Dir meine kostenlosen Materialien bei Lehrermarktplatz gefallen, dann hinterlasse mir doch gern eine positive Bewertung. Oder einen netten Kommentar. Oder wenn du magst, kannst du mir auch hier einen Kaffee spendieren. Ich freue mich immer riesig über dein Feedback! Allerliebste Grüße, Cindy Copyright Cindy Seidler / Better Teaching Resources - keine Weitergabe in sozialen Medien, Tauschbörsen oder anderweitige Verbreitung erlaubt! Cliparts: Kate Hadfield (katehadfielddesigns.com), Cabosse Designs (Cabosse designs bei TPT), Creative Fabrica (Creative Fabrica), Ron Leishman (toonaday.com)

  • Welches Klassenmaskottchen soll es denn werden?

    Hilfe! Ich bekomme eine neue 1. Klasse! Ein neues Klassenmaskottchen muss her! - für welches Tier soll man sich denn nun entscheiden? Die Frage nach dem richtigen Klassentier für die 1. Klasse ist gar nicht so leicht. Grundschüler lieben es, ein eigenes Tier zu haben, das auf Arbeitsheften, an der Tafel und auf allen möglichen Listen und Schildern ständig präsent ist und mit dem sie sich oft an Projekttagen intensiver auseinandersetzen. Für die Entscheidung, welches Maskottchen es nun werden soll, ist oft wenig Zeit, denn man kann die Kinder ja nicht vorher nach ihren Vorlieben fragen. Man möchte ja vorher alles vorbereiten und sie schon direkt zum Schulbeginn mit einem süßen Mitschüler begrüßen. Also wird dann oft einfach das eigene Lieblingstier herangezogen. Oder eins, zu dem man schon viel Lehrmaterial hat. Oder im Notfall eins, das schon mal jemand im Kollegium hatte und von dem noch kistenweise Materialien irgendwo auf dem Dachboden schlummern. Obwohl ich selbst keine erste Klasse habe, werde ich sehr oft von Kolleginnen und Kollegen gefragt, ob ich sie nicht unterstützen möchte beim Erstellen schöner Unterrichtsmaterialien und Dekorationen. Natürlich mache ich das gern, wenn ich Zeit und passende Cliparts dafür habe. Nicht immer kann ich jeden Wunsch erfüllen und oft kommen von Facebook oder Instagram zusätzliche Anfragen. Ich habe für den Schulstart jetzt schon einige Maskottchen parat, die ihre zukünftigen Schülern auf hübschen Postern und Briefen begrüßen werden. Gerne teile ich sie mit Euch und bin sehr gespannt, welche Klassentiere Ihr habt. Schreibt doch gern mal in die Kommentare, für welche Tiere Ihr Material braucht. Gerne erfülle ich so viele Wünsche wie möglich. Kostenlose Klassenmaskottchen - Briefe und Poster Diese kostenlosen Poster sind mein Geschenk für alle, die ihre Schülerinnen und Schüler nach der Sommerpause mit einem herzlichen persönlichen Gruß (z.B. als Brief an die Eltern oder aus Aushang im Klassenzimmer) empfangen möchten. Die Vorlagen sind absichtlich recht einfach gestaltet, so dass Du sie vielfältig einsetzen und für deine Zwecke anpassen kannst. Viel Freude damit! Deine Cindy Eule - Eulenklasse Hier klicken und kostenlos herunterladen: Fuchs - Fuchsklasse Hier klicken und kostenlos herunterladen: Igel - Igelklasse Hier klicken und kostenlos herunterladen: Katze - Katzenklasse Hier klicken und kostenlos herunterladen: Löwe - Löwenklasse Hier klicken und kostenlos herunterladen: Waschbär - Waschbärklasse Hier klicken und kostenlos herunterladen: Dein Klassenmaskottchen ist nicht dabei? Schreib es gern in die Kommentare. Vielleicht kann ich den ein oder anderen Wunsch erfüllen. Diese Materialpakete für die Klassenmaskottchen sind schon bei Lehrermarktplatz erschienen: Eichhörnchenklasse Fuchsklasse Eulenklasse Zebraklasse Giraffenklasse Pinguinklasse Löwenklasse Hundeklasse Lamaklasse Pandaklasse Eisbärenklasse Koalaklasse Froschklasse Erdmännchenklasse Mäuseklasse Delfinklasse Bärenklasse Elefantenklasse Hasenklasse Igelklasse Katzenklasse Seepferdchenklasse Schildkrötenklasse Tigerklasse Schau auch mal hier in meinem Blog - dort findest du viele weitere Materialien zu den Klassenmaskottchen! Wenn Dir die vielen kostenlosen Unterrichtsmaterialien gefallen, die Du auf meiner Homepage findest, kannst Du mir hier gern einen virtuellen Kaffee kaufen! ​ Gute Unterrichtsmaterialien kosten Geld. Und Nerven. Und viele Tassen Kaffee.  ​ Weil ich Kaffee liebe und auch immer wieder gern neue Cliparts für meine Materialien kaufe, würde ich mich über deine kleine Unterstützung sehr freuen! ​ Deine kleine Einladung kommt unmittelbar meiner Leidenschaft für den dunklen Zaubertrank zugute... und natürlich auch Dir, denn ich teile gern mehr kostenloses Unterrichtsmaterial mit Dir! Hier auf meiner Seite oder bei Lehrermarktplatz.de. ​ Einen Kaffee kannst Du mir übrigens schon für 3,00 € zukommen lassen. Ein kleiner Beitrag, um diese Seite noch bunter und hübscher und voller kostenloser Lehrmaterialien zu machen!

  • 10 Fragen zu Teachers Pay Teachers (TpT) - lohnt sich die Anmeldung und der Verdienst?

    In meiner neuen Blogserie zu den bekanntesten Plattformen für Unterrichtsmaterial stelle ich Euch heute gern Teacherspayteachers.com vor, wo ich selbst seit ca. zwei Jahren aktiv bin. Ich schreibe über meine persönlichen Erfahrungen und berichte über die Vor- und Nachteile aus Autorensicht. Ich versuche, mich kurz zu fassen - in nur 10 Stichpunkten beantworte ich die wichtigsten Aspekte zum verkauf von Unterrichtsmaterialien auf der beliebten amerikanischen Plattform. Wenn Ihr noch Fragen dazu habt, dann schreibt sie doch einfach in die Kommentare. 1. Wer steckt hinter teacherspayteachers.com? Teachers Pay Teachers (TpT) wurde von Paul Edelman, einem Lehrer an einer öffentlichen Schule in New York City, gegründet. Laut eigenen Angaben hatte die Webseite im letzten Jahr weit mehr als 5 Millionen Nutzer und bereits 2/3 aller US - amerikanischen Lehrer haben schon einmal Material von TpT benutzt. 2. Welche Art von Materialien kann man bei TpT finden? Das Portfolio der angebotenen Materialien bei Teachers pay Teachers ist sehr umfangreich. Man findet hier so ziemlich alles, was man im Unterricht von der Grundschule bis zur Universität gebrauchen kann: Klassische Arbeitsblätter, Bildkarten, Spiele oder Tests sowie eine rasant wachsende Anzahl an Cliparts. Für alle, die zu bestimmten Themen Illustrationen suchen, kann ich die Seite nur empfehlen. Ich kaufe oft dort ein, um meine Lehrmaterialien zu erstellen. Im Bereich der digitalen Medien wie PowerPoint - Slides, Video - Tutorials, beschreibbare PDFs oder Smartboard - Dateien ist das Angebot deutlich umfangreicher als auf anderen (deutschen) Plattformen. Gerade die Englischlehrer unter Euch werden hier schnell fündig. 3. Wer kann bei Teachers Pay Teachers (TpT) verkaufen? Wie bei allen anderen Plattformen, die ich kenne, gibt es auch hier keine explizite Prüfung der fachlichen oder didaktischen Ausbildung / Qualitäten der Autoren. Anmelden kann sich praktisch jeder, ich habe aber den Eindruck, dass sich tatsächlich mehr LehrerInnen und Lehrer auf der Plattform engagieren als freie Autoren. Unter den Freelancern, die dort Geld verdienen, sind meistens professionelle Clipart - Zeichner, die ihre Werke auch zum Beispiel bei creativefabrica anbieten. 4. Welches Honorar bekommt man ausgezahlt? Das Honorar ist abhängig von der Art der Mitgliedschaft. Man kann bei der Anmeldung (aber auch später noch) wählen, ob man eine kostenlose oder eine kostenpflichtige Variante haben möchte. Basic Seller Membership (kostenlos) keine Grundgebühren Transaktionsgebühren von 30 $ Cents pro verkauftem Material Materialien sind mit einem Umfang von max. 200 mb uploadbar Honorar: 55 % vom verkauften Material Premium Seller Membership ($59.95 pro Jahr) Höhere Provision Materialien sind mit einem Umfang von max. 1 GB uploadbar Transaktionsgebühren von 15 $ Cents pro verkauftem Material, wenn dieses für weniger als 3 Dollar verkauft wird. umfangreichere Marketing - und Analyse - Tools (Statistiken) verfügbar Honorar: 80 % vom verkauften Material Nach ca. einem Jahr bei Teachers Pay Teachers habe ich mich schließlich für die kostenpflichtige Mitgliedschaft entschieden. Die Schere zwischen 55 % und 80 % vom Verkaufspreis ist ziemlich groß, deshalb sollte man ab einem bestimmten Verkaufsvolumen schon mal darüber nachdenken, ob man länger bei TpT aktiv sein und wachsen möchte. Sicherlich hängt die Entscheidung vor allem davon ab, wie viele Materialien man bereits im Petto hat und online stellen möchte. Für den "Anfänger" reicht es meiner Ansicht nach aber vollkommen aus, erst einmal die kostenlose Basisversion zu nutzen. 5. Lohnt sich die Anmeldung bei Teacherspayteachers? Als Kunde lohnt sich die Anmeldung auf jeden Fall, denn man bekommt hier ganz tolle kostenlose Unterrichtsmaterialien, Cliparts, und Fonds. Selbst wenn man nie etwas kaufen oder hochladen möchte, findet man doch tolle Ressourcen für den eigenen Unterricht. Als Autor muss man natürlich davon ausgehen, dass dort tausende Autoren - teilweise schon seit Jahren - aktiv und erfolgreich sind. Der Wettbewerb ist also gigantisch. Genau wie auf allen anderen Plattformen, auf denen man seinen Unterrichtsmaterial anbietet, kommt der Erfolg meist erst nach einer gewissen Anzahl von Materialien bzw. wenn man sich schon einen Namen in der Community gemacht hat. Man sollte also schon etwas Geduld mitbringen und den KollegInnen zeigen, welchen Mehrwert die angebotenen Materialien haben. Wie auch bei Lehrermarkplatz ist hier eine Mischung von kostenlosen und kostenpflichtigen Materialien empfehlenswert, um auf sich aufmerksam zu machen. Aber wenn man seine Unterrichtsmaterialien schon einmal fix und fertig erstellt hat und im Internet anbietet, warum soll man sein Glück dann nicht auch international versuchen? Ich habe es jedenfalls noch nicht geschafft, von meinen mehr als 600 Materialien, die ich bereits bei Lehrermarktplatz online habe, auch dort alles hoch zu laden. Das wird wohl noch ein bisschen dauern. Bisher kann ich nur sagen, dass es ein hübsches Nebeneinkommen und eine Möglichkeit ist, auch außerhalb Europas KollegInnen zu erreichen. Ein kleines Problem sehe ich jedoch darin, dass man sich entscheiden muss, ob man beispielsweise sein Instagram Profil komplett auf Deutsch oder auf Englisch erstellen möchte. Wenn man auf einer deutschen und einer amerikanischen Plattform zugleich agiert, ist es manchmal schwierig zu entscheiden, wen man nun ansprechen möchte. Ich zum Beispiel biete ja Materialien für Deutsch / DAZ und für Englisch an und muss dann oft auch die Texte zu den einzelnen Produkten umformulieren. 6. Sollte man sich zusätzlich zu Lehrermarktplatz auch noch bei Teachers Pay Teachers anmelden? Nun ja, der erste Punkt ist natürlich, dass diese Plattform weitaus früher als das deutsche Pendant Lehrermarktplatz da war. Der Vorsprung und die weltweite Bekanntheit ist enorm - was sicherlich auch daran liegt, dass die Seite in den USA gegründet wurde und vor allem Materialien auf Englisch dort veröffentlicht sind. Seit ich es aus Foren beispielsweise bei Facebook nachvollziehen kann, kennt fast jeder die Plattform und nutzt sie als Quelle für Unterrichtsmaterialien von der Grundschule bis zur Universität. Besonders wenn ihr auch Materialien auf Englisch anbietet, lohnt es sich, bei Teachers Pay Teachers aktiv zu werden. Aus meiner Erfahrung kann man auch Unterrichtsmaterialien für den DAZ Unterricht gut verkaufen. Man glaubt gar nicht, in wie vielen Ländern Deutsch gelernt und unterrichtet wird! Von Griechenland bis über Mexiko, bis hin zu den Philippinen habe ich bereits Feedback von herzlichen LehrerInnen und Lehrern aus aller Welt bekommen. Wenn man sich schon einmal die ganze Mühe gemacht hat, seine Unterrichtsmaterialien für den Verkauf vorzubereiten, sehe ich keinen Grund, sich auf nur eine Plattform zu konzentrieren. Es gibt so viele tolle Lehrerblogs und Shops von Lehrern, die tolle Materialien erstellen - aber ob gefunden werden ... ? Teachers Pay Teachers ist einfach riesig und hat eine solch starke Community. Ich denke, dass sich der zusätzliche Aufwand schon lohnt. Auch die Frage, ob es Lehrermarktplatz jemals schaffen wird, sich auch international einen Namen zu machen, hängt bestimmt auch davon ab, ob es die Seite bald auf Englisch geben wird. Bisher ist der Zulauf aus Ländern, die nicht zum deutschsprachigen Raum gehören, doch recht gering. Warum also nicht mal über den Tellerrand blicken? 7. Wie funktioniert der Upload - Prozess bei Teachers Pay Teachers? Beim Hochladen deiner Unterrichtsmaterialien prinzipiell die gleichen Möglichkeiten wie bei vergleichbaren Plattformen. Aus meiner Sicht hat Teachers Pay Teachers jedoch einige Besonderheiten, die den Upload – Prozess erleichtern beziehungsweise die Materialien in den Suchergebnissen besser darstellen. Neben der Artikelbeschreibung, den verschiedenen Kategorien, und der Möglichkeit, ein eigenes Cover für das Material hochzuladen, bietet Teachers Pay Teachers noch die Funktion, aus dem Material generierte Vorschaubilder einzustellen. Anders als bei Lehrermarktplatz sind diese zwar nicht mit einem Wasserzeichen geschützt, aber ich finde die Funktion dennoch ganz praktisch. Bei meinen großen Bildkarten - Paketen, die teilweise aus mehr als 100 Seiten bestehen, finde ich eine Ansicht in der Gesamtheit ganz toll. Wiederum wiederrum gibt es nicht die Möglichkeit, durch das ganze Material zu scrollen. Wenn du also Pakete hast, die aus vielen Seiten bestehen, musst du dich für maximal drei Vorschaubilder entscheiden, oder du erstellst extra Seiten, die den Kunden einen Gesamteindruck des Materials ermöglichen. Eine weitere Besonderheit ist die Ausrichtung der Kategorien an den Lehrplänen der unterschiedlichen Schulformen und Klassenstufen der USA und ihren Bundesstaaten (Common Core State Standards). Für Lehrer, die nicht in den USA unterrichten, sind diese Angaben weniger nützlich. So arbeiten wir beispielsweise in Europa bei der Bestimmung des Sprachniveaus den Fremdsprachen mit dem so genannten GER, also dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen. Wenn man sich als Autor und / oder Kunde bei TpT jedoch mit den amerikanischen Schulsystem nicht auskennt, ist man recht schnell überfordert bei der richtigen Kategorisierung seines Lehrmaterials. Aber keine Bange: ich habe in meinem Shop diese detaillierten Einordnungen bisher einfach ignoriert und keinen Nachteil bemerken können. Eine Besonderheit beim Upload ist außerdem das Format des Deckblattes. Bei TpT sind die Deckblätter nämlich üblicherweise quadratisch. Man kann trotzdem seine A4 Vorlage verwenden, Oder man macht sich die extra Arbeit, ein quadratisches Deckblatt zu erstellen. Ich habe mir das von Anfang an erspart, mein Shop sieht also ein bisschen anders aus als der der amerikanischen KollegInnen. Ich habe darin noch keinen Nachteil erkannt, einige andere Autoren nehmen auch eine A4 Ansicht. 8. Wie ist das mit der Preisgestaltung bei Teacherspay Teachers? Wie bei allen Plattformen, bei der man sein eigenes Unterrichtsmaterial anbieten möchte, stellt sich natürlich auch hier wieder die Frage nach der Preisgestaltung. Ich habe beobachtet, dass die Amerikaner bei, Thema Verdienst weniger auf Kampfpreise oder ständige SALES aus sind, sondern von Anfang an faire und marktgerechte Preise aufrufen. Wucher habe ich genauso selten beobachten können wie extreme Preisschlachten. Es gibt zudem wenige Autoren, die ihren kompletten Shop oder einen Großteil ihrer Produkte kostenlos anbieten oder zu Billigpreisen verramschen. Kostenlose Unterrichtsmaterialien (so genannte Freebies) werden mit Bedacht eingestellt und dienen wirklich nur der Vorschau auf die Arbeit eines Autoren. Man kann also ruhig ein bisschen Marktrecherche betreiben und schauen, was die anderen für vergleichbare Produkte verlangen. Gerade Materialien auf mehreren (internationalen) Plattformen anbietet, stellt sich zudem noch die Herausforderung der einheitlichen Preisgestaltung. Ich handhabe es immer so, dass die Preise für meine Unterrichtsmaterialien überall gleich sind. Da die Preise bei TpT in Dollar aufgerufen werden, muss man immer ein wenig umrechnen und man bekommt es nicht immer genau auf den Cent hin, aber man sollte sich schon darum bemühen. Irgendwann werden einen die Kunden ja auch auf anderen Plattformen finden und wären sicher enttäuscht, wenn sie woanders mehr für das Unterrichtsmaterial bezahlt haben. 9. Wie kann man seine Materialien bei TpT bewerben? Genau wie bei dem Unterrichtsmaterial, dass man beispielsweise bei Lehrermarktplatz verkaufen möchte, sind auch hier die üblichen Werbekanäle wie Instagram, Facebook, Pinterest oder Google Ads nützliche Tools, um neue Käufer zu finden. Aber wie bereits erwähnt, ist hier die Frage, ob man dann zwei Accounts bei Instagram und Facebook erstellen soll, denn die Materialbeschreibungen sind ja hier selbst bei Produkten für Englisch meistens auf deutsch. Ich habe da für mich noch keinen perfekten Weg gefunden, habt ihr vielleicht eine kreative Idee, wie man deutsche und englische Materialien unter einem Account für mehrere Plattformen bewerben kann? Teachers Pay Teachers übernimmt übrigens einen Großteil der Werbearbeitfür die Autoren, denn mir ist schon oft aufgefallen, dass meine Materialien bei Pinterest eingestellt wurden, ohne dass ich das selbst aktiv gemacht hätte. Die Bilder dafür werden aus den Vorschaubildern der Unterrichtsmaterialien generiert und in dem Analyse - Tool von TPT hatte ich bereits, bevor ich bei Pinterest war, gesehen, dass dort Materialien von mir erfolgreich beworben worden sind. Leider sind die Analyse - Möglichkeiten des Traffics, also der Seitenbesucher) nicht sehr detailliert und aussagekräftig. Bei einem Großteil des Traffics bleibt es leider ein Rätsel, wie einen die Kunden gefunden haben. Mit mehr als eine halben Million Followern bei Instagram hat TpT natürlich eine Mega Reichweite. Man kann sich dafür bewerben, bei Instagram erwähnt zu werden. Dabei geht es nicht nur um die Materialvorstellung, sondern auch redaktionelle Beiträge wie Lehrertipps oder Berichte aus dem eigenen Klassenzimmer haben eine Chance, bei Instagram vorgestellt zu werden oder im Newsletter zu landen. Apropos Newsletter: Follower, also zufriedene Kunden, die auf das Sternchen klicken, um einem zu folgen, ist bei TPT ein wichtiges Element. Follower werden nämlich automatisch informiert, wenn man neue Materialien online gestellt hat. Bei Lehrer Marktplatz gibt es zwar auch Newsletter mit neuen Materialien, die Kunden bekommen aber immer nur eine Auswahl der Materialien ALLER Autoren, denen sie folgen. Interessanterweise mache ich selbst nie Werbung für Materialien bei TPT und habe dennoch gute Umsätze auf der Plattform. Mit guten Materialbeschreibungen, Titelbildern und dem ein oder anderen kostenlosen Unterrichtsmaterial als Vorschau auf die Qualität der Arbeit trinkt man auch ohne aktive Werbung genügend neue Interessenten auf seine Autorenseite. 10. Muss man bei Teachers Pay Teachers alles auf Englisch machen? Vielleicht hält der Respekt vor dem Mehraufwand den ein oder anderen Autoren bisher ab, seine Materialien zusätzlich bei TPT einzustellen. Wenn man sieht, dass die Sprache auf der Plattform Englisch ist fragt man sich natürlich, ob man jetzt für alle Unterrichtsmaterialien auch eine Beschreibung auf Englisch anbieten soll oder ob Materialien auf Deutsch, beispielsweise für den Sachunterricht oder für DAZ, überhaupt nachgefragt sind. Bei genauerem Hinsehen fällt aber auf, dass es durchaus einen Markt für die Fremdsprachen gibt. Wenn man sich beispielsweise einmal die Unterrichtsmaterialien für Spanisch oder Französisch anschaut, die da angeboten werden, gibt es einige Materialien, die direkt in der Zielsprache beschrieben werden. Auch Materialien für den Fachunterricht beziehungsweise den bilingualen Unterricht kann man durchaus gut verkaufen. Man darf nicht vergessen, dass es tausende internationale deutsche Schulen auf der Welt gibt, deren Lehrkräfte auch gern kreative Unterrichtsideen der KollegInnen nutzen. Ich bereits erwähnt hatte, habe mich schon Nachrichten aus allen möglichen Ländern erreicht, und ich bin manchmal erstaunt, wo auf der Welt alles Deutsch als Fremdsprache gelernt oder auf Deutsch unterrichtet wird. 11. Welches Fazit würdest Du aus deinen Erfahrungen bei Teachers Pay Teachers ziehen? So. Jetzt sind es doch elf statt der versprochen zehn Punkte zu meinen Erfahrungen bei TPT geworden. Zeit für eine Zusammenfassung der wichtigsten Vor– und Nachteile als Autor bei teacherspayteachers.com: Vorteile: Millionen Nutzer weltweit - die Chance, auch international zu verkaufen übersichtliche und einfache Gestaltung des Upload - Prozesses umfangreiche Analyse - Tools (Seitenbesucher, Statistiken der Verkäufe) Follower werden jedes Mal benachrichtigt wenn man neue Materialien hochgeladen hat unkomplizierte und pünktliche Auszahlung (monatlich) per Paypal ohne zusätzliche Gebühren tolles Cashback - System: Kunden erhalten einen Bonus für ihre Bewertungen, den sie für spätere Einkäufe nutzen können mega schöne Cliparts für jeden Zweck - besonders die weltweit beliebten Illustratoren Kate Hadfield und Sarah Pecorino sind da zu nennen Nachteile: teilweise schwierige Einordnung der Materialien für den Fachunterricht in Deutsch Materialbeschreibungen sollten möglichst auf Englisch verfasst sein - bei DAZ - Materialien funktionieren auch deutsche Produktbeschreibungen gut wenn man auf mehreren Plattformen Unterrichtsmaterialien hochladen möchte, gestaltet sich die Werbung auf den Social Media Profilen etwas schwierig in Bezug auf Sprache und Verlinkung das höhere Honorar von 80 % bekommt man nur mit der kostenpflichtigen Jahresmitgliedschaft Ich hoffe, mein Bericht zu Teachers Pay Teachers hat Euch gefallen. Verkauft Ihr auch Eure Unterrichtsmaterialien im Internet oder betreibt Ihr eine eigene Homepage? Lasst es mich doch gern wissen und schreibt einen Kommentar! Vielleicht möchtet Ihr ja auch Euren TPT Shop verlinken oder mit mir gemeinsam bei Pinterest ein Gruppenboard erstellen? Ich bin gespannt auf Euer Feedback! Allerbeste Grüße, Eure Cindy Hier findet Ihr meine Unterrichtsmaterialien bei Teachers Pay Teachers.

  • 10 Fragen zu Lehrermarktplatz aus Autorensicht beantwortet

    10 Fragen zu Lehrermarktplatz / eduki - lohnt sich die Plattform für Lehrerinnen und Lehrer, die etwas dazuverdienen wollen? Gar nicht so leicht, in nur 10 Punkten die wichtigsten Fragen und Gedanken zu eduki (früher Lehrermarktplatz.de) zu beantworten aber ich werde es versuchen und meine Erfahrungen als Autorin gern teilen. Schließlich war er die erste Seite, auf der ich meine Materialien für den Unterricht mit KollegInnen geteilt habe. Deshalb schreibe ich gerne einen ausführlichen Erfahrungsbericht, der die Vorteile, aber auch den ein oder anderen deutlichen Kritikpunkt benennt. Schließlich will ich offen mit Euch sein und hoffentlich den ein oder anderen Tipp für neue Autoren beisteuern. Denn auch ich bin selbst nicht nur Autorin bei eduki, sondern auch Kundin. Wenn Ihr schönes Material dort teilt, dann hab´ ich ja auch was davon :-))) 1. Was ist eduki / Lehrermarktplatz und wer steckt dahinter? Eduki ist ein deutsches Start - Up - Unternehmen mit Sitz in Berlin und startete sein Angebot im Frühjahr 2016. Nach nur wenigen Monaten etablierte es sich zur größten Verkaufsplattform für von LehrerInnen erstellte Unterrichtsmaterialien. 2. Welche Art von Unterrichtsmaterialien kann man bei eduki finden und verkaufen? Nicht nur die klassischen Arbeitsblätter und Unterrichtsentwürfe werden hier von LehrerInnen und Verlagen angeboten. Das Portfolio ist viel umfangreicher! Da die Lehrmaterialien zu einem Großteil aus der Praxis kommen - nämlich von denjenigen, die jeden Tag vor der eigenen Klasse stehen, umfasst das Angebot mittlerweile auch kreative Materialien für die digitale Nutzung - gerade in der Coronazeit haben sich viele LehrerInnen den Herausforderungen des digitalen Klassenzimmers hervorragend gestellt und unheimlich inspirierende Ideen eingebracht. Hier ein Überblick der verschiedenen Materialtypen: 1. Für den klassischen Unterrichtsalltag: Arbeitsblätter, Lehrwerke/Schulbücher Audio - Dateien Aufgabenkarten und Bildkarten Experimente Fördermaterial / Inklusion Materialien für das Stationenlernen 2. Für die Materialerstellung: Cliparts / Grafiken Fonts (Schriftarten) Vorlagen für eigene Arbeitsblätter und Spiele Wenn man selbst Autor werden möchte und schöne Gestaltungselemente braucht wird Lehrermarktplatz langsam aber sicher interessant, denn immer mehr professionelle Designer und Hobbyzeichner laden hier ihre Werke hoch. 3. Für den digitalen Unterricht: E - Learning - Materialien Smartboard - Material Videos 4. Für den Kindergarten und die Grundschule: Mal- und Bastelvorlagen Spiele 5. Besonders interessant für Referendare: Stundenentwürfe und Materialien zur Dokumentation Präsentationen / Tafelbilder 6. Für die Erfolgskontrolle: Klassenarbeiten und Tests 7. Für das Classroom Management: Lehrerkalender (auch digital!) Merkblätter, Poster, Infografiken Stundenpläne, Anwesenheitslisten und immer wieder Listen, Listen und nochmals Listen ... 3. Wer kann sich bei eduki anmelden und Materialien verkaufen? In erster Linie melden sich bei eduki Lehrerinnen und Lehrer an, um dort ihre Materialien zu teilen und von den Unterrichtsideen ihrer KollegInnen zu profitieren. Aber auch Referendare, Quereinsteiger, freiberufliche Dozenten, Eltern und Erzieher finden hier tolle Anregungen. Nicht zuletzt wird sicher der ein oder andere Schüler schon mal hier vorbei geschaut haben, denn auch sie finden hier nützliche Materialien, die beim Lernen zu Hause oder bei der Vorbereitung des nächsten Referats helfen können. Und wer weiß ... vielleicht entdeckt man ja den nächsten Englischtest genau hier? Die Wahrscheinlichkeit ist nicht groß, aber ja ... LehrerInnen können sich hier durchaus behelfen, wenn sie mal schnell noch eine Note zum Simple Past brauchen :-). 4. Welche Voraussetzungen muss man mitbringen, um selbst Materialien kommerziell anzubieten? Aus meiner Sicht ist die beste Voraussetzung für ein erfolgreiches Nebeneinkommen bei eduki, dass man sich in seinem selbst unterrichteten Fach auskennt und mindestens ein paar Jahre darin vor der Klasse stand. Dies ist aber keine Bedingung! Eduki prüft nicht, ob man LehrerIn oder ReferendarIn ist. Sollte man jedoch dauerhaft Murks einstellen und Beschwerden von KollegInnnen kassieren, so bin ich mir ziemlich sicher, dass dann seitens der Redaktion ein Riegel vorgeschoben wird. Das sind meiner Ansicht nach die wichtigsten Dinge, die man mitbringen muss, um dauerhaft erfolgreich zu sein: Begeisterung für kreative Unterrichtsmaterialien, die optisch ansprechend und durchdacht sind. Erfahrungen in diesem Fach - man sollte zumindest eine Ausbildung in dem Fachbereich haben. Ein klassischer Lehrer muss man nicht unbedingt sein - warum sollte ein Koch nicht beispielsweise Materialien für den Unterricht in Hauswirtschaft oder Sachkunde erstellen (z.B. zum Thema Gesund Ernährung). Praxiswissen zu Methodik und Didaktik - der wichtigste Vertrauensfaktor, den Lehrermarktplatz meiner Ansicht nach genießt ist die Tatsache, dass due Materiaien von echten Profis erstellt werden. LehrerInnen, die bereits mehrere Methoden ausprobiert haben und denen Begriffe wie Binnendifferenzierung und Gehirngerechtes Lernen keine Fremdwörter sind. IDEAL ist es übrigens, wenn die Materialien vorher im eigenen Unterricht ausprobiert und verbessert wurden - nur dann kann man wirklich einschätzen, was funktioniert und bei den SchülerInnen gut ankommt. Und wenn man damit dann noch anderen KollegInnen die Arbeit erleichtern kann ... um so besser! Das macht schon stolz! 5. Welches Honorar bekommt man bei eduki? Das Honorar für Autoren bei eduki ist wie folgt gestaffelt: 50% ab dem ersten Material 60% ab 25 Materialien 70% ab 100 Materialien Es hat bei mir ca. ein halbes Jahr gedauert, bevor ich das 100. Material eingestellt und endlich die höchste Honorarstufe erreicht hatte. Mit der Staffelung der Provisionen bin ich jedoch nicht ganz zufrieden, weil wirklich nur die Anzahl und nicht die Qualität der Materialien gerechnet wird. Man muss schon ehrlich sein und sagen: bei manchen Autoren führt das aus meiner Sicht leider dazu, dass scheinbar wahllos Arbeitsblätter hochgeladen werden, die nicht unbedingt kreativ oder anspruchsvoll sind, sondern einfach nur dazu dienen, endlich die nächste Hürde zu schaffen. Neu seit Anfang 2020 sind die Transaktionskosten pro Verauf: Pro verkauftem Material behält eduki 30 Cent ein . Zahlungsanbieter wie PayPal erheben auf die getätigten Umsätze immense Gebühren, an denen man sich nun als AutorIn beteiligen muss. Es lohnt sich also definiv nicht, seine Materialien zu günstig anzubieten. Bei der Preisgestaltung sollte man schon darauf achten, dass man lieber ein umfangreiches Produkt hochlädt oder ein Materialpaket schnürt, für das man dann mindestens 3 Euro oder mehr verlangen kann. Das setzt natürlich voraus, dass man ansprechende Einheiten gestaltet, die einen echten Mehrwert bringen. Umsatzsteuer:  Kleinunternehmer unterliegen in der Regel nicht der Umsatzsteuerpflicht. Als freier Autor unterliegt man laut § 12 UstG einem verminderten Steuersatz von 7%. Als Personen- oder Kapitalgesellschaft schlägt ein Steuersatz von 19% zu Buche.  Welche Steuern Du auf Dein Honorar bei Lehrermarkplatz zahlen musst, klärst Du am besten rechtzetig mit dem Steuerberater Deines Vertrauens.  Auszahlung: Das Geld wird Dir einmal monatlich (und nach meinen Erfahrungen pünktlich) aufs Bankkonto ausgezahlt. Wünschenswert wäre sicher bei kleineren Beträgen auch die Auszahlung per Paypal, dies ist momentan aber nicht möglich. 6. Welche Preise kann ich für meine selbst erstellten Unterrichtsmaterialien verlangen? Oh natürlich! ... Die berühmte Preisfrage ... da kann ich Euch aus eigener Erfahrung sagen ... das ist wirklich eine verzwickte Angelegenheit, die von mehreren Faktoren abhängt: - Welche Kosten hatte ich für die Erstellung des Materials? (Cliparts, Vorlagen, Software und Hardware zur Materialerstellung ...) - Wie umfangreich ist das Material? - Wie lange habe ich für die Materialerstellung gebraucht? - Welche Hilfe und welchen Mehrwert biete ich? Habe ich zusätzlich zum Material selbst noch Erklärungen und Tipps für die Verwendung im Unterricht gegeben? Biete ich damit den Käufern Hilfestellungen an, damit sie direkt loslegen können ohne lange zu grübeln, wie sich das Material in den eigenen Stoff integrieren lässt? - Habe ich Materialien erstellt, die differenziert sind? Für SchülerInnen mit unterschiedlichen Lernbedürfnissen ist die Binnendifferenzierung unheimlich wichtig - gebe ich meinen KollegInnen diese Hilfe? Oder mache ich wenigstens Vorschläge, wie das Material erweitert oder für meine Zwecke angepasst werden kann? Und nicht zuletzt die Frage: Bin ich grundsätzlich bereit, für meine Unterrichtsideen Geld zu verlangen? ... oder bin ich der Ansicht, dass Bildung ein Gemeingut ist, für das niemand einen Cent ausgeben sollte - auch nicht die Lehrkraft? Für mich ist die Antwort ganz klar: Ausbildung, Fortbildung, Fachliteratur und die vielen vielen Stunden, in denen man im Unterricht praktische Erfahrngen gesammelt hat, sind wertvolle Ressourcen, die man nicht verschenken muss. Wenn man sich schon die Mühe macht, sein Herzblut - nämlich seine durchdachten Unterichtsmaterialien und Vorbereitungen zu teilen - dann ist es das allemal wert, honoriert zu werden. Da das Thema Preisfindung ein - auch unter AutorInnen bei Lehrermarktplatz - heiß umstrittenes Feld ist, werde ich dazu in einem meiner nächsten Blogbeiträge gern weitere Tipps geben. 7. Wie ist das mit dem Urheberrecht bei eduki? Eine ganz wichtige Frage ist natürlich die nach dem Urheberrecht / Copyright. Der Schutz des geistigen Eigentums kann dabei aus zwei Blickwinkeln betrachtet werden: 1. Die Verwendung externer Quellen in Deinem Material Bereits beim Kauf oder kostenlosem Download der notwenigen Cliparts, Illustrationen, Bilder oder anderer Gestaltungselemente musst Du dringend darauf achten, ob diese überhaupt kommerziell nutzbar sind. Die Informationen dazu findest Du in den sogenannten TOU (Terms of Use) auf den Seiten der Designer, bei denen Du beispielsweise die Cliparts kaufst. Informiere Dich unbedingt vorher darüber, welche Nutzungsbedingungen Du einhalten musst. Das Einhalten dieser Bestimmungen sichert nicht nur Dich rechtlich ab, sondern ist auch den anderen AutorInnen gegenüber fair. Teure Abmahnungen bei Verstößen gegen das Urheberrecht sind auch in Deutschland nicht die Regel, aber möglich. (Es ist mir persönlich noch kein Fall bekannt, in dem Autoren Verstöße gegen das Urheberrecht abgemahnt haben. Auch der Abmahnflut durch professionelle Anwälte soll laut eines Gesetzesentwurfs in Deutschland endlich ein Ende gesetzt werden. Wann das neue Gesetz kommt, ist noch nicht klar - Handelsverbände warten händeringend darauf, dass wenigstens der Abmahnmissbrauch aufhört, die einen ganzen Geschäftszweig ernährt hat. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen:  https://www.onlinehaendler-news.de/e-recht/gesetze/132272-wo-bleibt-gesetz-abmahnmissbrauch 2. Die Verwendung der von Dir erstellten Materialien durch andere Generell gilt bei Lehrermarktplatz: die Verwendung der Materialien im eigenen Unterricht ist erlaubt, die Weitergabe der Datei selbst im Kollegium oder an Eltern und Schüler ist ausdrücklich nicht gestattet. Mit den Herausforderungen, die die Schulschließungen infolge der Coronakrise gebracht haben, hat sich Lehrermarktplatz zu einer kurzfristigen Ausweitung der Lizenzbedingungen entschlossen Die Materialien durften seit dem 14. März 2020 auch an Eltern weitergegeben werden, indem sie beispielsweise auf schulinternen Plattformen zum Download bereit standen. Leider leider hat die kurze Meldung, die Lehrermarktplatz hierzu auf facebook veröffentlicht hatte, wohl zu Missverständnissen geführt. Plötzlich mussten ich und andere AutorInnen mit ansehen, wie unsere Dateien auf den Schulhomepages und in Tauschbörsen landeten - frei zugänglich und für jedermann zum Herunterladen bereit. FAZIT: Es ist schlussendlich leider NIE ganz ausgeschlossen, dass Deine Materialien im Internet oder im Kollegium weitergereicht werden. Aber man kann nicht davon sprechen, dass es imn großen Stil passsiert. Wenn Du gute Arbeit leistest und tolle Unterrichtsmaterialien erstellt, dann regaieren die allermeisten KäuferInnen schon sehr kollegial und respektieren die Urheberrechtsauflagen. 8. Es gibt doch schon so viele AutorInnen bei eduki - habe ich da überhaupt noch eine Chance? Ganz klar ja! In meinen Storys bei Instagram und auf Facebook oder auch hier auf der Homepage habe ich schon mehrfach von meinen eigenen Erfahrungen mit eduki berichtet und gebe dir in meiner neuen Teacherpreneur Academy exklusive Tipps, wie auch du erfolgreich wirst!. Als ich mich vor ca. zwei Jahren zum ersten mal anmeldete war da erst mal der Respekt vor dem riesigen Angebot an Mitbewerbern. So viele oft unglaublich kreative Ideen waren dort bereits online gestellt. Da waren Autoren mit tausenden Followern und unzähligen Produkten! Ich machte mir damals keine großen Illusionen oder Hoffnungen, jemals ein einigermaßen anständiges Nebeneinkommen aufzubauen. Ich wollte einfach mal schauen, wie meine Unterrichtsideen bei anderen ankommen. Mit der Zeit konnte ich beobachten, wie mein Autorenshop wächst und immer beliebter wird. Das ermutigte mich dazu, auch meine anderen Materialien aufzuarbeiten und anzubieten. Irgendwann kamen dann auch die ersehnten Follower, der Kontakt meinen KundInnen und ein unglaublich herzliches Feedback. Wenn Du Hilfe beim Aufbau Deines eigenen Shops bei Lehrermarktplatz suchst, findest Du hier im Blog und in der Community wertvolle Unterstützung. 9. Wo finde ich Antworten auf meine ganzen Fragen rund um eduki? 1. Bei eduki selbst In erster Line bekommst Du bei eduki direkt viele nützliche Tipps, rund um die Materialerstellung, um Werbung, Preisfindung etc.. Dazu kann ich Dir die Lehrermarktplatz Academy sehr empfehlen, wo Dir anhand ausführlicher Module tolle Hilfestellungen gegeben werden. 2. Hier bei betterteachingresources.com Hier in der Gruppe für neue Autoren bei eduki kannst Du Dich darüber hinaus mit anderen Autorinnen und Autoren austauschen. 3. Wenn Du Fragen hast oder weitere Tipps brauchst, dann schreib mir doch einfach oder kontaktiere mich direkt bei Instagram! 10. Gesamtbewertung und Fazit aus Autorensicht - Zusammenfassung meiner Erfahrungen bei eduki Leichter als eine knappe Gesamtbewertung in Sternen oder Punkten ist aus meiner Sicht eine kurze Auflistung der Vorteile und Nachteile, die ich auf dem Marktplatz sehe: Vorteile: Eine riesige wachsende Community an Käufern und Verkäufern - und zwar nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus den Nachbarländern Österreich, der Schweiz und zunehmend sogar aus dem europäischen Ausland Auch außerhalb von Lehrermarktplatz eine starke Vernetzung der Autorenschaft, die gemeinsam Werbeaktionen plant und durchführt, sich in den sozialen Medien austauscht oder sogar Autorentreffen organisiert Tolle Features für Autoren: Blogeinträge selbst schreiben, Bundles (Materialpakete) aus verschiedenen Produkten schnüren, eigene Shopseite mit Möglichkeit der Vorstellung des eigenen Autorenprofils Nachteile: Obwohl eduki seinen Autoren reichlich Gelegenheit gibt, mit ihnen in Kontakt zu treten (E-Mail Support, Forum für Autoren, Messengerfunktion bei Instagram und Facebook), fehlt leider oft die Kapazität zur individuellen Beratung. Auf Hinweise zur Verletzung des Urheberrechts wird teilweise lange nicht reagiert oder die betreffenden Produkte nicht von der Plattform entfernt. Das ist besonders ärgerlich, wenn man beispielsweise seine eigenen Cliparts mit speziellen Nutzungsbedingungen versieht, diese aber dann von anderen Autoren nicht bedacht werden. Meiner Ansicht nach gehören Materialien, die gegen Copyright verstoßen gelöscht oder mindestens solange gesperrt bis sie überarbeitet wurden. Man kann jedenfalls ganz klar sagen, dass diese Plattform sich prima entwickelt und nicht wenigen Lehrerinnen und Lehrern bereits ein beträchtliches Nebeneinkommen ermöglicht hat. Ich habe den persönlichen Kontakt zum gesamten Team als stets hilfsbereit und freundlich erlebt. Im Vergleich zu anderen Möglichkeiten, seine eigenen Unterrichtsmaterialien im Internet zu verkaufen, ist die Anmeldung bei eduki sicherlich der schnellste und einfachste Weg. Ich hoffe, der Bericht hat Dir gefallen und Du konntest den ein oder anderen Tipp oder Gedankenanstoß mitnehmen. Ich werde übrigens nicht von eduki dafür bezahlt, Werbung für sie zu machen - auch deshalb kann ich es mir leisten, ganz offen und ehrlich die Vor- und Nachteile der Plattform zu benennen. Als Start - Up gibt es sicher noch viel für das junge Team aus Berlin zu tun. Um schnell und einfach tolles Unterrichtsmaterial zu finden oder selbst zu teilen, ist es sicher in Deutschland eine der wichtigsten Seiten (neben meiner natürlich :-))) .... Welche Erfahrungen hast Du dort gemacht? Welche Tipps für Anfänger kannst Du geben und was würdest Du aus heutiger Sicht anders machen? Schreib doch gern einen Kommentar! Du bekommst in meinem Shop bei eduki übrigens genau wie hier unheimlich viele kostenlose Unterrichtsmaterialien - schau doch gern mal vorbei!

  • Helen Keller - ein kostenloser Steckbrief zu einer bemerkenswerten Persönlichkeit!

    Die Geschichte der Helen Keller - nicht nur für Kinder in der Grundschule ein faszinierendes Vorbild! Taubblind zu sein und dennoch einen Collegeabschluss zu machen - für einen sehenden und hörenden Menschen klingt das einfach unglaublich! Die Geschichte der Helen Keller zeigt jedoch, dass auch Menschen mit mehrfachen Behinderungen in der Lage sind, Großes zu meistern! - Wenn sie nur genügend Unterstützung haben und jemanden finden, der an sie glaubt. Helen Keller (1880 bis 1968) war eine Frau, die man nur bewundern kann! Sie kam als gesundes Kind in Alabama / USA zur Welt. Im Alter von nicht mal zwei Jahren verlor sie aufgrund einer schweren Krankheit ihr komplettes Seh- und Hörvermögen. Sie zog sich immer mehr zurück und gab schließlich das Sprechen vollkommen auf. Jeder, der sich vorstellen muss, von einem Tag auf den anderen mit diesem Schicksal zu leben, wird an dieser Stelle erst mal innehalten. Und sich fragen, ob man so überhaupt leben kann. Ganz zu schweigen von den Eltern, die hilflos zusehen mussten, wie ihr Kind in der "Dunkelheit verschwand". Selbstmitleid ist unser schlimmster Feind und wenn wir uns ihr hingeben, können wir nichts vernünftiges schaffen auf der Welt. ("Self-pity is our worst enemy and if we yield to it, we can never do anything wise in this world.") Im Alter von 7 Jahren engagierten die verzweifelten Eltern schließlich die Lehrerin Anne Sullivan, die von nun an die engste Vertraute und lebenslange Gefährtin von Helen werden sollte. In ihr fand Helen eine verständnisvolle und kluge Gefährtin, die ihr von nun an nicht mehr von der Seite wich. Mithilfe des sogenannten Fingeralphabets brachte Anne Sullivan das Mädchen zurück ins Leben. Sie zeigte ihr die Verbindung von Gegenstand und Wort, indem sie beispielsweise eiskaltes Wasser über ihre Haut laufen lies und dabei immer wieder die entsprechende Buchstabenkombination auf ihre Handfläche "malte". Auch die damals noch recht unbekannte Brailleschrift und das Schreiben auf der Schreibmaschine waren Wege für Helen, sich auszudrücken und mit ihrer Umwelt zu kommunizieren. "Mit einem Freund durch die Dunkelheit zu gehen ist besser als alleine durch das Licht." ("Walking with a friend in the dark is better than walking alone in the light.") Nach ihrem Collegeabschluss im Jahre wurde sie selbst aktiv und setzte sich für die Ausbildung taubblinder Kinder ein. Dafür wurde sie mit mehreren Auszeichnungen geehrt und zu Kongressen und Vorträgen auf der ganzen Welt eingeladen. Sie setze sich nicht nur unermüdlich für die Menschen ein, die unter den Verlust ihres Seh- und / oder Hörvermögens litten. Auch gegen den Rassismus und für die Gleichberechtigung der Frauen sprach sie sich öffentlich aus. 1924 gründete sie gemeinsam mit George Kessler die "Internationale Helen Keller Organisation", die sich um Soldaten kümmerte, die im 1. Weltkrieg ihr Sehvermögen verloren hatten. Später wurden Projekte finanziert und durchgeführt, die der Erforschung der Sehkraft, Gesundheit und Ernährung dienten. Bis heute besteht die Helen Keller International Organisation fort - ein Blick auf deren Homepage kann ich sehr empfehlen! Als "Engel der Blinden" ging Helen Keller schließlich in die Geschichte ein und dient noch heute vielen Menschen als Vorbild. Ihre persönliche Lebensgeschichte bewegt jung und alt und wird deshalb auch gern in der Schule erzählt. Nicht nur im Ethikunterricht, sondern auch in Religion oder Gemeinschaftskunde, im Deutschunterricht oder als Bestandteil von Projekttagen ist Helen Kellers Geschichte präsent. Gerne teile ich mein Unterrichtsmaterial in Form eines Steckbriefes mit Dir! Schau doch einfach mal bis zum Ende des Blogs - kannst Dir das Material gern kostenlos herunterladen. Mein persönlicher Buchtipp für Dich Ihre bewegende Geschichte wurde in einem sehr bewegenden Buch beschrieben, das ich Euch sehr ans Herz legen kann. In "Alles Sehen kommt von der Seele" beschreibt die Autorin, wie Helen Keller die Welt als Kleinkind erfahren haben muss und wie schwer ihr Weg in ein selbstständiges Leben war. Bei der einfachen, bildhaften Sprache ist dieses Buch auch sehr gut zum Vorlesen oder gemeinsamen Entdecken in der Grundschule geeignet. Kostenlos zum Download: ein Steckbrief zum Leben und Wirken der Helen Keller Was macht diese Reihe mit Steckbriefen zu bekannten Menschen aus Geschichte, Wissenschaft und Kultur so besonders? Das Schreiben von Steckbriefen zu Vorbildern, Vordenkern und wichtigen Persönlichkeiten ist seit jeher eine beliebte Aufgabe in der Schule. Dazu gehören die Recherchen Aufarbeitung von Daten und schließlich oft die mündliche Präsentation der gefundenen Fakten. Leider stellt sich in der Praxis oft für SchülerInnen und Eltern die Frage, was der Mehrwert solcher Steckbriefe eigentlich sei - meistens beinhalten sie nämlich eine reine Sammlung biografischer Eckpunkte. Schnöde Zahlen und Fakten, die sich nie ein Mensch merken kann! Steckbriefe in Sketchnote - Form sind deshalb eine beliebte Abwechslung. Erst recht, wenn die SchülerInnen bei der Erarbeitung eine "persönliche Beziehung" aufbauen können. Wenn man die richtigen Fragen stellt und die Persönlichkeit sozusagen "wiederbelebt", dann wird daraus eine für alle Seiten spannende Auseinandersetzung. Schließlich ist das Ziel solcher Übungen vor allem, das Leben und Werk eines Menschen nachzuvollziehen und das Allgemeinwissen zu erweitern. Ich habe auch einen Infotext für deine SchülerInnen beigefügt, in denen kurz erläutert wird, wie man einen interessanten Steckbrief erstellt. Die Steckbriefe selbst sind in vier Varianten (farbig / schwarz weiss / vorausgefüllt und zum selbst eintragen) im Material enthalten. Hier kannst Du Dir den kostenlosen Steckbrief zu Helen Keller nun herunterladen. Wenn Dir das Material gefällt, dann hinterlasse mir doch gern einen kurzen Kommentar und teile diesen Blogbeitrag mit Kolleginnen und Kollegen! Entdecke auch meine anderen kreativen Arbeitsblätter zu berühmten Persönlichkeiten! Viel Freude damit! herzliche Grüße, Deine Cindy Steckbriefe zu bekannten Vordenkern der Geschichte findest Du in meinem Shop - am Besten Du sicherst Dir gleich das Gesamtpaket "Berühmte Persönlichkeiten", mit dem Du bares Geld sparst! Darin enthalten sind unter anderem Angela Merkel, Christoph Kolumbus, John F. Kennedy, der Dalai Lama, Greta Thunberg, Martin Luther King und viele weitere Menschen, die die Geschichte geprägt haben oder noch prägen. Fotolizenzen / Copyright: Bild: Helen Keller als junge Frau : Gemeinfrei, Original von http://loc.gov/pictures/resource/cph.3c12513/ Bild: Helen Keller und ihre Lehrerin Anne Sullivan https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Helenkellerannesullivan1898.jpg Bild: Materialdeckblatt - Copyrightinformationen im kostenlosen Steckbrief enthalten.

  • BOOM Cards sorgen für Spaß im digitalen Klassenzimmer

    BOOM CARDS - interaktive Spiele für den digitalen Unterricht - jetzt habe ich mein erstes Spiel erstellt 😊 ... Und es ist kostenlos für Dich! (zum Download kommst Du am Ende des Blogs) ❤️ Thema : Deutsch: "Auf dem Bauernhof - Tiere, Menschen und Dinge" Ein unterhaltsames Online - Spiel für die Grundschule und Lerner der deutschen Sprache (DAZ / DAF) Anzahl der Seiten / Aufgaben: 30 Sprachlevel: Deutsch 1. Klasse bzw. DAZ Level A1 / Anfänger Kostenlose Vorschau:  Hier klicken! Was sind BOOM CARDS? Boom Cards sind interaktive Spiele, die auf nahezu jedem mit dem Internet verbundenen Gerät gespielt werden können. Deshalb sind sie wunderbar für die Ergänzung im Unterricht oder zu Hause geeignet. Muss ich mich irgendwo registrieren? Ja, die Anmeldung ist unkompliziert (z.B. durch Schnellanmeldung per Google oder Facebook). Müssen meine Schüler sich registrieren, um das Spiel zu spielen? Nein, nach dem Kauf und Hinzufügen dieses Spiels in Deinem Account kannst Du das Spiel per "Fast Pin" an deine SchülerInnen weitergeben. Wenn Du darüber hinaus eigene Spiele erstellen möchtest, eigene virtuelle Klassenzimmer eröffnen möchtest (darin kannst du auch den Erfolg deiner SchülerInnen individuell messen) oder wenn Du Deine eigenen Boom Cards verkaufen möchtest, dann empfiehlt sich ein Upgrade (max. Kosten 25 Dollar jährlich). Zudem kannst Du, wenn Du Dich aktuell bei boomlearning.com registrierst, wegen der aktuellen Coronakrise ein kostenloses Update bekommen. Wie komme ich nun an den Zugang zum kompletten Spiel? Lade die PDF am Ende des Blogbeitrages kostenlos und direkt herunter - darin ist noch einmal eine detaillierte Anleitung enthalten und der Link, der Dich gleich zum Spiel führt ❤️ Wenn Du noch Fragen hast, dann kontaktiert mich doch gern bei Instagram: better_teaching_resources 😊 Ich wünsche Dir viel Freude mit diesem tollen Spiel! Herzliche Grüße, Deine Cindy (text by boomlearning.com) Boom Cards play on modern browsers (released in the last three years) on interactive whiteboards, computers and tablets. Boom Cards apps are also available. Not sure if your browser is modern enough? Try a free Boom Cards deck first. When you redeem your purchase, Boom Learning opens an account for you if you do not already have one. If you do not subscribe at the end of your trial, you will be able to continue using Boom Cards with the Fast Play feature. Fast Play does not track individual progress. If you do not subscribe we will delete your student records 3 months after the expiration of the trial to protect student privacy." ************************************************************************************ Tags: Deutschunterricht, Wortschatz, Grundschule, Vokabeln, Online spielen, Spiele für Deutschlerner, Lernen, digitaler Unterricht

  • Mehr als nur ein schnödes Bildwörterbuch!

    Kostenlos zum Download! Wunderschön gestaltete Arbeitsblätter zum Thema Farben - einsetzbar in allen Fremdsprachen in der Grundschule! Ich freue mich, dass ich Dir mein Bildwörterbuch vorstellen kann, das immer weiter wächst und richtig Spaß macht. Es ist nicht nur für die Fächer Englisch, Spanisch, Französisch & Co. einen tolle Ergänzung - quasi jede Sprache kann damit thematisch bearbeitet werden. Was steckt hinter dem neuen Konzept "Bild.Wort.Schatz"? Diese liebevoll gestalteten Arbeitsblätter und Poster bilden das Grundgerüst der neuen Materialreihe. Ich ergänze stetig weitere Themen, so dass die Materialien einzeln oder schließlich als komplettes Bildwörterbuch zum selbst ausfüllen benutzt werden können. Zur selbstverantwortlichen Festigung des Lernwortschatzes findest Du in diesem Materialpaket drei wertvolle Hilfen: 1. Das Arbeitsblatt „Bild.Wort.Schatz!“ Hier haben besonders SchülerInnen, die mit bestimmten Wörtern oder Phrasen noch Schwierigkeiten haben, die Möglichkeit der ganz individuellen und tieferen Auseinandersetzung. Sie übersetzen, malen oder kleben und bilden selbst Beispiele. Eine tolle Ergänzung zur "normalen" Vokabelliste, die jedem Produkt aus dieser Materialreihe beigefügt ist. Mein Tipp: Du kannst die Arbeitsblätter zum "Bild.Wort.Schatz." gerade im Unterricht mit Anfängern auch gut als Test einsetzen, indem du den zu prüfenden Lernwortschatz selbst vorgibst. Auf der Reflexionssseite können deine Schüler auswerten, welche Fortschritte sie gemacht haben, was ihnen am neuen Vokabular gefällt, was ihre Lieblingswörter sind und wo es noch Probleme gibt. Darüber hinaus sind auf dieser Seite auch immer wieder Anregungen, die das "Lernen lernen" unterstützen: zum Beispiel Methoden wie der Sprachvergleich, Ableitungen, Eselsbrücken bilden -gerade im Fremdsprachenunterricht ein unverzichtbares Tool! 2. Tafelmaterial, welches ideal für die Einführung der Arbeit mit dem Konzept ist, unterstützt die Lerner visuell. Ich wünsche Dir viel Freude damit und würde mich freuen, wenn Du Dir die weiteren Themen und das Gesamtpaket meinem Lehrermarktplatz Shop anschauen möchtest. Allerbeste Grüße, Deine Cindy Lade Dir das Freebie hier kostenlos herunter: Bitte beachte meine Nutzungsbedingungen: Du darfst meine Materialien sehr gern im eigenen Unterricht nutzen, jedoch auch kostenfreie Materialien NICHT weitergeben oder im Internet (beispielsweise in einer Tauschbörse oder auf deinem Blog) zur Verfügung stellen. Mit dem Download stimmst du diesen Bedingungen zu. Wenn Dir meine Freebies und Unterrichtsideen gefallen und Du meine Seite weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du gern Deine KollegInnen und Kollegen einladen, meine Homepage zu besuchen und beispielsweise aktiv im Lehrerforum mitzuwirken. Viel Freude damit und liebe Grüße, Deine Cindy