Liebesschwüre unter Palmen

Aktualisiert: Feb 25


Die Geschichte ist recht schnell erzählt: stinkreicher alter Türke kauft sich auf dem Sklavenmarkt eine von Piraten entführte Engländerin. Sie heißt Konstanze und sieht ganz hübsch aus. Weil er so viel Geld hat und die Konstanze so rum jammert, kauft er deren Zofe und den Diener gleich mit.


Zurück im Palast will er das tolle Mädchen natürlich gern heiraten. Die will aber nicht, denn sie hat ihre Treue schon einem anderen geschworen. Dumm gelaufen für den alten Sack. Und dann findet der Geliebte der geklauten Braut auch noch den Weg in die Gemäuer. Schleimt sich bei Hofe ein und nutzt die Chance, die Entführten bei Nacht zu befreien.


Aber es wäre ja nicht so spannend, wenn es nicht auffliegen würde: die Hosen voll bis zu den Ohren stehen die armen jungen Leute nun vor dem Pascha und sehen ihren Kopf schon auf dem nächsten Zaunpfahl baumeln. Aber nein! Der gnädige alte Herr hat ein Einsehen und erkennt, dass er das Herz der schönen Konstanze nie und nimmer gewinnen wird. Rache und Boshaftigkeit sind auf einmal wie verschwunden und er lässt sie alle ziehen. Ach so - vorher wird noch ein Loblied auf den ach so freundlichen Türken gejubelt. Aus. Vorhang fällt.


Was für eine Geschichte! Das Werk "Die Entführung aus dem Serail" von Wolfgang Amadeus Mozart ist eine ganz und gar fantastische Erzählung. Man kann jetzt natürlich auch sagen, dass das alles ja so politisch nicht korrekt ist! Das mit den reichen Türken in schönen Palästen, die den Europäern das Leben schwer machen. Und man kann schon das kalte Grausen bekommen bei Geschichten von alten Männern, die sich junge Mädchen auf dem Sklavenmarkt kaufen. Eklig und Gemein! Klar. Von der Schönheit und Exotik, ferner Länder zu erzählen ist immer schon Bestandteil der europäischen Kultur gewesen. In der Fremde lag die Sehnsucht., Aber auch die Gefahr: da gab es Ungeheuer und gefährliche Reiter, hinterlistige Piraten und fiese Gestalten.


So altmodisch die Geschichte heute auch scheint - Mozarts Werk "Die Entführung aus dem Serail" lässt uns alle etwas teilhaben an der exotischen Welt der Edelmänner und Kalifen. Man kann es fast sehen und hören: den Wüstensand und die Zimbeln, wogende Palmen und glitzernde Gewänder. Süße Datteln und den Duft von schwarzem Tee. Zauberhaft!


Witzig geschrieben, spannend erzählt!


Mit diesem musikalischen Kinderbuch ist dem Ueberreuter Verlag ein kleines sprachliches Wunder gelungen. Der Text erzählt die klassische Geschichte auf eine Weise, die überhaupt nicht verknöchert klingt. Ganz im Gegenteil: selbst leicht angestaubte oder heute kaum noch geläufige Begriffe wie "bärbeißig", "fasrige Finger" oder "Martern" werden so verpackt, dass sie sich leicht aus dem Kontext erschließen lassen.


Besonders gut gefällt mir, dass die Kinder immer wieder direkt angesprochen werden. Sie werden zum Beispiel gefragt, ob sie die Fledermäuse auf dem Dachboden sehen können oder ob sie das nächste Mal wieder kommen, um weitere Geschichten zu hören. Es wird auch ganz klar davon ausgegangen, dass Kinder sich mit Piratenüberfällen BESTENS auskennen. Im Detail. Persönlich. Na klar! Eigentlich passiert so was ja mindestens zwei Mal im Monat!


(Auszug: ... "Ihr kennt das ja: Plötzlich ein Schiff mit schwarzem Totenkopfsegel und im nächsten Augenblick ist das ganze Deck voll mit grauslich wüsten Gesellen: bunte Tücher auf dem Kopf, Messer in den Zähnen, Papageien auf den Schultern und statt mit der linken Hand einen eisernen Haken, oder so."..)

Ich bin jedenfalls begeistert von diesem Buch. Es hat alles, was man sich von einem gelungenen Kinderbuch über klassische Musik wünscht: es holt das Werk aus der Mottenkiste, poliert es kräftig auf. Dann kommt noch eine schicke Deko: liebevoll gezeichnete Bilder, die Platz für die eigene Phantasie* lassen. Außerdem ein Text, der nicht zu hochtrabend, aber auch nicht platt ist. Einfach witzig und mitreißend.


Die beiliegende CD beinhaltet passend zum Text kurze Ausschnitte aus der Oper. Nachdem man ein Kapitel beendet hat, kann man also gleich zuhören, wie die Geschichte erklingt.


Dieses musikalische Bilderbuch ist eines meiner Favoriten aus der Annette Betz - Reihe. Wenn du noch weitere dieser klingenden Bücher kennenlernen möchtest, kannst du gern mal hier in meinem Blog schauen oder in meine Amazon - Liste. Mit einem Klick kommst du zu den schönsten Büchern für den Musikunterricht und zu Hause.


Viel Vergnügen beim Lesen und Reinhören wünscht dir


Deine Cindy


Kostenloser Steckbrief zu Wolfgang Amadeus Mozart - jetzt bei Lehrermarktplatz direkt herunterladen!


Eine tolle Ergänzung für den Musikunterricht ind er Grundschule und der Sekundarstufe 1!


Viel Freude damit!


Wenn du dich darüber freust, dann hinterlasse mir doch gern einen netten Kommentar oder eine Bewertung bei Lehrermarktplatz! Ich würde mich riesig darüber freuen!




*Anmerkung zur Rechtschreibung: Ich verhaspele mich schon ab und zu, aber dieses Wort werde ich wohl für immer absichtlich mit Ph statt F schreiben. Es sieht einfach soooo doof aus. Phantasie mit F... nicht mit mir!

Die wichtigsten Infos im Überblick:


Titel: Die Entführung aus dem Serail - Die Oper von Wolfang Amadeus Mozart

Verlag: Ueberreuter Verlag

ISBN: 3219115047

Umfang: 32 Seiten plus CD mit allen musikalischen Höhepunkten

Wenn du magst, kannst du es über meinen Amazon - Link bestellen. Dafür bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten und kaufen musst du natürlich nichts, sondern kannst auch einfach nur gucken!


Mein Videotipp: In diesem Video gibt der SWR eine Mini - Einführung in das Werk. In weniger als 5 Minuten kann man sein Wissen über das Stück wieder auffrischen. Und dann schnell und ab in die Oper!




145 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

IMPRESSUM:

Cindy Seidler

Dorfstrasse 2

D - 04828 Plagwitz

Germany 

Detailliertes Impressum und AGB

©2020 Better Teaching Resources by Cindy Seidler - Kreative Unterrichtsmaterialien für die Grundschule und Sekundarstufe.