top of page

10 Fragen zu Teachers Pay Teachers - meine Erfahrungen als Autorin bei TPT

Aktualisiert: 28. Feb.


Teachers Pay Teachers Amerika I TPT I 10 Fragen und 10 Antworten zu Teachers Pay Teachers - meine Erfahrungen als Autorin für Unterrichtsmaterialien Cindy Seidler

10 Fragen und 10 Antworten zu Teachers Pay Teachers - meine Erfahrungen als Autorin für Unterrichtsmaterialien


In meiner neuen Blogserie zu den bekanntesten Plattformen für Unterrichtsmaterial stelle ich Euch heute gern Teacherspayteachers.com vor und schreibe über meine persönlichen Erfahrungen und berichte über die Vor- und Nachteile aus Autorensicht.


Ich versuche, mich kurz zu fassen - in nur 10 Stichpunkten beantworte ich die wichtigsten Aspekte zum Verkauf von Unterrichtsmaterialien auf der beliebten amerikanischen Plattform. Wenn du noch Fragen dazu hast, dann schreibe sie doch einfach in die Kommentare.



1. Wer steckt hinter teacherspayteachers.com?


Teachers Pay Teachers (TpT) wurde von Paul Edelman, einem Lehrer an einer öffentlichen Schule in New York City, gegründet. Laut eigenen Angaben hatte die Webseite im letzten Jahr weit mehr als 5 Millionen Nutzer und bereits 2/3 aller US - amerikanischen Lehrer haben schon einmal Material von TpT benutzt. 



2. Welche Art von Materialien kann man bei TpT finden?


Das Portfolio der angebotenen Materialien bei Teachers Pay Teachers ist sehr umfangreich. Man findet hier so ziemlich alles, was man im Unterricht von der Grundschule bis zur Universität gebrauchen kann:


Klassische Arbeitsblätter, Bildkarten, Spiele oder Tests sowie eine rasant wachsende Anzahl an Cliparts. Für alle, die zu bestimmten Themen Illustrationen suchen, kann ich die Seite nur empfehlen. Ich kaufe oft dort ein, um meine Lehrmaterialien zu erstellen.


Im Bereich der digitalen Medien wie PowerPoint - Slides, Video - Tutorials, beschreibbare PDFs oder Smartboard - Dateien ist das Angebot deutlich umfangreicher als auf anderen (deutschen) Plattformen. Gerade die Englischlehrer unter Euch werden hier schnell fündig.


3. Wer kann bei Teachers Pay Teachers (TpT) verkaufen?


Wie bei allen anderen Plattformen, die ich kenne, gibt es auch hier keine explizite Prüfung der fachlichen oder didaktischen Ausbildung / Qualitäten der Autoren. 


Anmelden kann sich praktisch jeder, ich habe aber den Eindruck, dass sich tatsächlich mehr LehrerInnen und Lehrer auf der Plattform engagieren als freie Autoren. Unter den Freelancern, die dort Geld verdienen, sind meistens professionelle Clipart - Zeichner, die ihre Werke auch zum Beispiel bei creativefabrica anbieten.



4. Welches Honorar bekommt man ausgezahlt?


Das Honorar ist abhängig von der Art der Mitgliedschaft. Man kann bei der Anmeldung (aber auch später noch) wählen, ob man eine kostenlose oder eine kostenpflichtige Variante haben möchte. 


Basic Seller Membership (kostenlos)

  • keine Grundgebühren

  • Transaktionsgebühren von 30 $ Cents pro verkauftem Material

  • Materialien sind mit einem Umfang von max. 200 mb uploadbar

  • Honorar: 55 % vom verkauften Material

Premium Seller Membership ($59.95 pro Jahr)

  • Höhere Provision

  • Materialien sind mit einem Umfang von max. 1 GB uploadbar

  • Transaktionsgebühren von 15 $ Cents pro verkauftem Material, wenn dieses für weniger als 3 Dollar verkauft wird.

  • umfangreichere Marketing - und Analyse - Tools (Statistiken) verfügbar

  • Honorar: 80 % vom verkauften Material

Nach ca. einem Jahr bei Teachers Pay Teachers habe ich mich schließlich für die kostenpflichtige Mitgliedschaft entschieden. Die Schere zwischen 55 % und 80 % vom Verkaufspreis ist ziemlich groß, deshalb sollte man ab einem bestimmten Verkaufsvolumen schon mal darüber nachdenken, ob man länger bei TpT aktiv sein und wachsen möchte. Sicherlich hängt die Entscheidung vor allem davon ab, wie viele Materialien man bereits im Petto hat und online stellen möchte. Für den "Anfänger" reicht es meiner Ansicht nach aber vollkommen aus, erst einmal die kostenlose Basisversion zu nutzen.

Cindy Seidler Autorin bei TpT Teachers Pay Teachers Unterrichtsmaterial










5. Lohnt sich die Anmeldung bei Teachers Pay Teachers?


Als Kundin oder Kunde lohnt sich die Anmeldung auf jeden Fall, denn man bekommt hier ganz tolle kostenlose Unterrichtsmaterialien, Cliparts, und Fonds. Selbst wenn man nie etwas kaufen oder hochladen möchte, findet man doch tolle Ressourcen für den eigenen Unterricht.


Als Autorin oder Autor muss man natürlich davon ausgehen, dass dort tausende Mitbewerber - teilweise schon seit Jahren - aktiv und erfolgreich sind. Der Wettbewerb ist also gigantisch! Genau wie auf allen anderen Plattformen, auf denen man seinen Unterrichtsmaterial anbietet, kommt der Erfolg meist erst nach einer gewissen Anzahl von Materialien bzw. wenn man sich schon einen Namen in der Community gemacht hat.


Man sollte also schon etwas Geduld mitbringen und den KollegInnen zeigen, welchen Mehrwert die angebotenen Materialien haben. Wie auch bei Lehrermarkplatz ist hier eine Mischung von kostenlosen und kostenpflichtigen Materialien empfehlenswert, um auf sich aufmerksam zu machen. Aber wenn man seine Unterrichtsmaterialien schon einmal fix und fertig erstellt hat und im Internet anbietet, warum soll man sein Glück dann nicht auch international versuchen?


Ich habe es jedenfalls noch nicht geschafft, von allen Mater